06th Aug2018

Media Monday #371

Media Monday

Nach einem anstrengendem Wochenende startet die neue Woche wieder mit dem Media Monday vom Medienjournal. Auch wenn wir eine neuen Hitze-Rekordwoche antreten wünsche Ich euch eine angenehme Woche und viel Spaß mit meinen Antworten! Vielleicht könnt ihr euch ja ebenfalls ab und an in einem Pool abkühlen.

  1. Das ewige Aufwärmen alter Ideen, Serien und Franchises kotzt mich mittlerweile echt an. Rush Hour, MacGyver und wie sie alle heißen sind in den letzten Jahren neu aufgelegt worden. Und nun muss ich lesen, dass sogar an einen Reboot von ALF gedacht wird, mit neuer Familie und CGI-ALF. Warum nicht einfach die Zeichentrickserie fortsetzen als eine der kultigsten Serien der 80er Jahre mit hoher Wahrscheinlichkeit zu verhunzen.

  2. Was dieser ewige Sonnenschein mit meinem Medienkonsum anstellt: Es ist zu heiß zum Bücher lesen, es ist zu heiß zum Filme schauen. Aktuell schaffe ich maximal eine Episode einer Serie pro Tag und das war es auch schon. Immerhin schaffe ich noch einen Abend pro Woche mit Brettspielen zu füllen, in den späten Abendstunden ist das dann doch einigermaßen möglich.

  3. Klar schauen viele von uns mittlerweile Serien über diverse Streaming-Dienste, ihren Ursprung haben viele ja aber auf anderen Sendern. Müsste ich sagen oder schätzen, aus welcher Ideen-Schmiede ich die meisten Serien konsumiere, wäre das wohl Showtime, denn da laufen aktuell Homeland, Shameless U.S., Ray Donovan und Billions. Danach würden wohl HBO und CBS mit ihrem Serienangebot folgen.

  4. Mein persönlicher Sommer-Blockbuster dieses Jahr erscheint erst noch. The Equalizer 2 mit Denzel Washington in der Hauptrolle könnte für mich das Highlight in diesem Sommer werden. Der erste Teil war ein grandioser Überraschungshit, auch wenn der Realismus nicht so sehr verfolgt wurde wie beispielsweise bei John Wick. Aber trotz alledem sehr sehenswert und unterhaltsam.

  5. Ich fände es ja wirklich mal spannend, würde man eine TV-Serie über die Abenteuer Perry Rhodans produzieren. Ich würde mich ja schon mit einem anständigen Film zufrieden geben, aber diese Geschichten sind eigentlich für eine SciFi Serie prädestiniert.

  6. 127 Hours ist ein richtig gelungener Abenteuerfilm, schließlich basiert er auf einer wahren Gegebenheit und Darsteller James Franco schafft es, dass die 137 Minuten Laufzeit niemals eintönig wirken und er die Verzweiflung und den ungebändigten Überlebenswillen großartig präsentiert.

  7. Zuletzt habe ich das Netflix Anime Flavours of Youth gesehen und das war eine ziemliche Enttäuschung , weil die drei einzelnen Geschichten keinen erkennbaren Zusammenhang hatten und schlussendlich einfach individuelle Geschichten, individueller Passagiere eines Fluges sind und bleiben. Zudem erschienen die 74 Minuten Laufzeit dieses chinesischen Anime wie eine Ewigkeit.

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Beitrag zum 371. Media Monday unterhalten und vielleicht sogar zum mitmachen anregen. Bis hoffentlich nächste Woche!

4 Responses to “Media Monday #371”

  • Perry Rhodan als Serie – bei den heutigen Möglichkeiten – das wäre wirklich mal eine tolle Sache 🙂

    • Es wäre ein Traum aber wenn dann wohl nur durch Netflix Germany realisierbar, falls die Rechte für eine Serienadaption überhaupt aktuell zu erlangen sind.

    • Sollte ich mal den Lottojackpot knacken, mach ich die Serie 🙂
      Netflix dürfte da der erste Ansprechpartner sein…

Trackbacks & Pings

  • Media Monday #371 « Wortman says:

    […] Ich fände es ja wirklich mal spannend, würde man z.B. wie cRuEllY es meint, Perry Rhodan als Serie machen. Bei den heutigen Möglichkeiten käme da garantiert etwas […]

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.