09th Mrz2012

Grimm S01E14 | Episodenkritik

von

Episodenkritik

Said the dragon, „Many knights have left their lives here, I shall soon have an end for you, too,“ and he breathed fire out of seven jaws.

Ein neuer Fall, eine neue Kreatur und jede Menge Ärger für Nick. In Episode 14 muss der Grimm den Kampf mit zwei Daemonfeuer aufnehmen, welche ähnlich Drachen Feuer spucken können.

Als Nick auf die leidenschaftliche Feuertänzerin Ariel Eberhart trifft, setzt er ungeahnte Ereignisse in Bewegung. Dieses Mal muss er nicht nur in einem Mordfall ermitteln, denn als seine Verlobte Juliette entführt wird, wird es persönlich.

Als Vorlage diente das Grimm-Märchen Die zwei Brüder in dem einer der Brüder einen Drachen tötet und so eine Prinzessin aus dessen Fängen rettet. Dieses klassische Schema wurde nun auch in Grimm verwendet und Nick muss seine Juliette aus der Gewalt von zwei Daemonfeuer retten.

Doch ein Happy End hat die Folge keineswegs parat, denn die Beziehung scheint für Juliette nicht länger tragbar zu sein und Nick hat ihr immer noch nicht anvertraut, dass er ein Grimm ist. Zudem scheint es als habe sich Nick einen neuen Feind gewonnen.

Episodenübersicht zu Grimm

grimm14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.