24th Sep2018

Neuer Trailer zu „Bumblebee“ enthüllt unser aller Schicksal

von MGafri

Bumblebee

Bumblebees Ankunft und seine ersten Schritte auf unserem Planeten Erde – ein Abenteuer, das es in sich hat! Der neue Trailer zum spektakulärsten Kinoerlebnis des Winters zeigt die Geschichte einer einzigartigen Freundschaft zwischen dem tollpatschigen Maschinenwesen Bumblebee und seiner Entdeckerin Charlie – emotional, spannungsgeladen und voller Humor.

Im Jahr 1987 versteckt sich das mysteriöse Maschinenwesen Bumblebee in der Gestalt eines alten VW Käfers auf dem Schrottplatz einer kleinen kalifornischen Küstenstadt. Kurz vor ihrem 18ten Geburtstag und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, findet die rebellische Charlie (Hailee Steinfeld) den kaputten und kampfgeschwächten Bumblebee. Mit mechanischem Geschick beginnt sie ihn zu reparieren und lernt schnell, dass es sich keineswegs nur um eine alte Schrottmühle handelt!

Inszeniert wurde Bumblebee vom Oscar-nominierten Regisseur Travis Knight, der seine Karriere als Animations-Spezialist begann und bei Filmen wie Die Boxtrolls und Coraline seinen unglaublichen Phantasiereichtum und seine Liebe zum Detail spielen ließ.

Nach seinem Regiedebüt mit Kubo: Der tapfere Samurai beweist er nun sein besonderes Gespür für einzigartige Geschichten, die überraschen, bewegen und phänomenal unterhalten. Nichts Geringeres als „für Bumblebees Geschichte eine Balance zwischen Licht und Schatten, Intensität, Wärme, Humor und Liebe zu finden“ hat er sich nun für seinen ersten Live-Action-Film vorgenommen.

Neben dem unnachahmlichen gelb-schwarzen Transformer spielen in den Hauptrollen: Hailee Steinfeld, Wrestling-Star John Cena, Pamela Adlon sowie unter anderem Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr., Jason Drucker, Kenneth Choi und Ricardo Hoyos. Deutscher Kinostart ist der 20. Dezember 2018.

24th Sep2018

Gewinnspiel zum Heimkinostart von „Wahrheit oder Pflicht“

von MGafri

Wahrheit oder Pflicht?

Die kalifornische College-Studentin Olivia lässt sich nur ungern von ihrer besten Freundin Markie überzeugen, den letzten Spring Break vor ihrem Abschluss in Mexiko zu verbringen. Dort angekommen, sind ihre Bedenken aber schnell vergessen und sie feiert ausgelassen mit ihren Freunden.

Während einer Partynacht lernt sie den charmanten Carter kennen, der die Gruppe zu einer geheimnisvollen Höhle führt und sie überredet, das Partyspiel Wahrheit oder Pflicht zu spielen. Die erst lustige Stimmung schlägt schnell um, als Carter anfängt, von einem Fluch zu erzählen.

Zurück in Kalifornien hat Olivia den Vorfall schon fast vergessen, als sie unheimliche Botschaften erreichen, die sie auffordern, zwischen Wahrheit oder Pflicht zu wählen. Anfangs hofft sie noch, dass sie sich alles nur einbildet, doch dann erkennt sie, dass sie die Regeln befolgen muss, um zu überleben.

„Wahrheit oder Pflicht“ wird zur unentrinnbaren Realität: Wer nicht die Wahrheit sagt oder eine Mutprobe verweigert, stirbt eines brutalen Todes. Der einzige Ausweg: Die Freunde müssen zusammenhalten und herausfinden, was vor langer Zeit in der Höhle in Mexiko geschah. Der Kampf ums Überleben beginnt!

Seit dem 19. September beweist Blumhouse Productions (Split) auf dem Heimkinomarkt, dass man sich selbst bei einem scheinbar harmlosen Spiel wie Wahrheit oder Pflicht nicht sicher fühlen darf. Wenn sich nämlich inmitten der Spielrunde übernatürliche Teilnehmer befinden, kann ein Missachten der Regeln schnell im brutalen Ableben enden.

Auch ihr könnt euch den Horror nach Hause hole! Wir verlosen zwei prall gefüllte Filmpakete zum Heimkinostart von Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht!

Enthalten sind je Fanpaket eine (1) Blu-ray zum Film, ein (1) Bluetooth Speaker und ein (1) Filmplakat!

Unter allen Teilnehmern werden am 21. Oktober 2018 die glücklichen Gewinner ermittelt.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworte einfach im folgenden Tool eine simple Frage. Außerdem könnt ihr durch verschiedene Aktionen weitere Einträge erhalten und eure Gewinnchance erhöhen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Gewinnspiel zum Heimkinostart von „Wahrheit oder Pflicht“

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich & Schweiz. Es ist nur eine Teilnahme pro Person möglich. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Informationen zur Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben über unsere Gewinnspiele?

Hier geht es direkt zu unserer Facebook-Seite: myofb.de

Oder folge uns via Twitter!

Wir sind auch auf Google+ vertreten!

Auf Instagram könnt ihr uns auch finden!

23rd Sep2018

„Halloween“: John Carpenters Titelmelodie sorgt für Gänsehaut

von MGafri

Halloween

1978 prägte John Carpenter mit seinem Horror-Highlight Halloween das Genre auf ewig. Besonderen Kultstatus genießt dabei das von Carpenter höchstpersönlich komponierte Titelmelodie, die beim Anhören Verfolgungswahn und erhöhte Herzschlagfrequenz regelrecht garantiert.

2018 feiert John Carpenter nun sein Wiedersehen mit Michael Myers und spendiert der Rückkehr des Maskenkillers in Halloween eine neue Variante seiner legendären Komposition, die dem Original in puncto Atmosphäre in Nichts nachsteht.

Seit er vor 40 Jahren mit einer brutalen Mordserie die amerikanische Kleinstadt Haddonfield terrorisierte, sitzt Michael Myers (Nick Castle), abgeschottet von der Außenwelt, in einer psychiatrischen Anstalt in Haft.

Als er zusammen mit anderen hochgefährlichen Insassen verlegt werden soll, passiert die Katastrophe: Der Gefangenentransport verunglückt nachts auf offener Straße und ermöglicht ihm die Flucht.

Angetrieben von seinem bestialischen Drang zu morden, macht sich Myers auf nach Haddonfield und der entsetzliche Alptraum beginnt für die Bewohner aufs Neue. Nur Laurie, die dem maskierten Killer seinerzeit nur knapp entkommen konnte, ist vorbereitet, sich dem personifizierten Bösen entgegenzustellen.

21st Sep2018

Die stärkste Heldin des Universums: Teaser zu „Captain Marvel“

von MGafri

Captain Marvel

Ab dem 7. März 2019 wird der nächste Marvel Blockbuster die Kinoleinwände erobern: Oscar Preisträgerin Brie Larson schlüpft in die Rolle der mächtigsten Heldin des Marvel Cinematic Universe: Captain Marvel. Ein erster Teaser liefert jetzt erste Einblicke in das bildgewaltige Abenteuer der Superheldin.

Captain Marvel ist der 21. Film im Marvel Cinematic Universe und der erste, der eine weibliche Superheldin als Hauptfigur in den Mittelpunkt stellt! Das Werk beschreibt, wie Carol Danvers alias Captain Marvel in den 90 Jahren zu einer der bedeutendsten und wichtigsten Superheldin des Universums aufsteigt – lange vor den Avengers und in einer Zeit, in der die Erde durch den galaktischen Kampf zweier Alienrassen bedroht ist.

Das actionreiche Kinospektakel beleuchtet damit eine bisher noch unbekannte, aber bedeutungsvolle Episode im Marvel Cinematic Universe.

Oscar®Preisträgerin Brie Larson (Raum) wird als Carol Danvers / Captain Marvel zu sehen sein. An ihrer Seite spielen Samuel L. Jackson, Ben Mendelsohn, Djimon Hounsou, Lee Pace, Lashana Lynch und Jude Law.

21st Sep2018

„The Favourite“: Intrigen und Irrsinn mit Emma Stone

von MGafri

The Favourite

Zum Jahresanfang 2019 kommt mit The Favourite – Intrigen und Irrsinn das neue Meisterwerk von Yorgos Lanthimos in die deutschen Kinos. In der modernen Interpretation des Lebens von Anne Stuart, der einstigen Königin von England, überzeugen Emma Stone, Rachel Weisz und Olivia Colman als starke Charaktere in ihren Hauptrollen.

England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen.

Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin.

Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen.

21st Sep2018

Lizenz zum Lachen: Die Karriere von Starkomiker Rowan Atkinson

von MGafri

Johnny English

Mit dem weltweiten Erfolg seiner Charaktere Mr. Bean und Johnny English hat sich Starkomiker Rowan Atkinson längst seinen Platz im britischen Comedy-Firmament gesichert. Am 18. Oktober schickt er sich in Johnny English – Man lebt nur dreimal zum dritten Mal an, als trotteliger Geheimagent die Welt vor einer finsteren Bedrohung zu retten.

Die Grundidee für diese Figur geht zurück auf die frühen 90er Jahre. Damals spielte Rowan Atkinson in einer legendären Reihe von Fernsehwerbespots den tollpatschigen MI7 Agent Richard Latham, der von Katastrophe zu Katastrophe stolpert, weil er keine Barclaycard besitzt, die ihm weiterhelfen könnte.

Die erfolgreichen Produzenten Tim Bevan und Eric Fellner erkannten das filmische Potential dieser Figur und zusammen mit Chris Clark boten sie Atkinson an, sie für die große Leinwand zu entwickeln. Atkinson, dessen erster Kinoauftritt eine skurril gestaltete Nebenrolle im James-Bond-Film Sag niemals nie (1983) war, sagte zu. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Produzenten mit dem britischen Starkomiker begann und geht nun mit Johnny English – Man lebt nur dreimal in die dritte Runde.

Mutig und tapfer, ja geradzu beflügelt, stürzt sich Johnny English in seine neue und aufregend komische Mission, wie der erste Filmclip zeigt!

Rowan Atkinson gilt als einer der komischsten und einflussreichsten Schauspieler und Comedy-Autoren der britischen Unterhaltungsindustrie. Nach einigen Jahren auf der Bühne, im Fernsehen und beim Radio, in denen er bereits von Kritikern gelobt wurde, wurde er 1979 in Großbritannien mit der satirischen Comedy-Show Not the Nine O’Clock News der BBC bekannt.

Ab 1982 spielte Atkinson den namensgebenden Titelhelden in vier Staffeln der Serie Blackadder – ein absurd-komischer Ritt durch verschiedene Epochen der englischen Geschichte in der Tradition von Monty Python. In Großbritannien war Blackadder ein enormer Erfolg und brachte Atkinson seinen zweiten BAFTA in der Kategorie „Best Entertainment Performance“ ein. Aufgrund des kaum übersetzbaren Wortwitzes blieb der Erfolg jedoch weitgehend auf den englischsprachigen Raum beschränkt.

Seinen internationalen Durchbruch feierte Rowan Atkinson ab Anfang der 90er Jahre durch seine ikonische Figur des Mr. Bean, einem kindischen, weltfremden und egoistischen Sonderling, der stets zielsicher das nächstgelegene Fettnäpfchen anpeilt. In 14 Episoden trieb Mr. Bean sein tollpatschiges Unwesen in einem Gag-Feuerwerk voll unvergessener Momente – einschließlich einer Kopfnuss für die Queen.

Neben vielen Slapstick-Einlagen in der Tradition eines Buster Keaton oder Charlie Chaplin, lebte der Humor von Atkinsons ganz eigener Mimik und Gestik, die so gut wie ohne Text und somit auch jenseits von Sprachbarrieren funktionierte. Mr. Bean war später auch im Kino ein weltweiter Erfolg, 1997 mit dem Film Bean – Der ultimative Katastrophenfilm und 2007 mit der Fortsetzung Mr. Bean macht Ferien.

2002 kehrte die Figur des Mr. Bean mit einer Trickserie ins Fernsehen zurück, in der Atkinson der Hauptfigur seine Stimme lieh. Obwohl Atkinson 2007 ankündigte, sich von der von ihm erschaffenen Figur zu trennen, gab es 2012 ein kurzes Comeback des Eigenbrötlers: Bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in London trat Atkinson zusammen mit dem London Symphony Orchestra als Orchestermusiker in der Rolle des Mr. Bean auf.

Neben seinen Serienfiguren war Rowan Atkinson auch stets in einer Reihe weiterer erfolgreicher Kinofilme zu sehen, darunter Das lange Elend (1989), Vier Hochzeiten und ein Todesfall (1994), Rat Race – Der nackte Wahnsinn (2001) und Tatsächlich…Liebe (2003).

Doch nach Mr. Bean war ihm wohl keine Rolle so sehr auf den Leib geschneidert wie die des tölpelhaften Geheimagenten Johnny English. Rowan Atkinson wirkte von Beginn an bei der Weiterentwicklung der einstigen Werbespotfigur mit. Zusammen mit den Produzenten Tim Bevan, Eric Fellner und Chris Clark sowie Drehbuchautor William Davies arbeitete er erneut alle Gags und Szenen aus, damit sie optimal zu diesem Charakter passen.

Und ihn immer als einzige Anomalie in einer ansonsten bekannten und normalen Welt hervorheben – ein Trademark, das auch entscheidend die Komik eines Mr. Bean ausmachte.

Johnny English hatte seinen ersten Leinwandauftritt 2003 in Johnny English – Der Spion, der es versiebte, gefolgt von dem zweiten Teil Johnny English – Jetzt erst recht! im Jahr 2011.

Für Johnny English – Man lebt nur dreimal ist das erfolgreiche Team dieser beiden Publikumserfolge wieder zusammengekommen. Fans dürfen sich auch auf ein Wiedersehen mit Ben Miller (Paddington 2) als Englishs treuem Sidekick Bough freuen. Zudem mit dabei sind Bond-Girl Olga Kurylenko (James Bond 007: Ein Quantum Trost), Jake Lacy (Carol) sowie die zweifache Oscar®-Preisträgerin Emma Thompson, mit der Atkinson nach Das lange Elend und Tatsächlich… Liebe das dritte Mal gemeinsam vor der Kamera stand.

Seid gespannt auf Johnny Englishs drittes Kino-Abenteuer voll actiongeladener Spannung und jede Menge wahnwitziger Missgeschicke! Johnny English – Man lebt nur dreimal – Ab 18. Oktober 2018 im Kino!

21st Sep2018

Offizieller Trailer zum Oscar-Anwärter „Stan & Ollie“

von MGafri

Dick und Doof

Der erste offizielle Trailer zum Dick und Doof Biopic Stan & Ollie mit John C. Reilly und Steve Coogan ist erschienen und erfüllt alle Erwartungen. Man darf sich scheinbar auf einen Anwärter für die kommende Oscar-Saison freuen! Der Film erzählt über die Freundschaft des Duos und die Schattenseiten hinter dem Erfolg.

Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957) sind das wohl berühmteste Komikerpaar der Filmgeschichte. Als Dick & Doof haben sie das deutsche Vorabendprogramm beherrscht und als Laurel & Hardy wurden sie sogar zu Cartoon-Figuren in ihren Comics und später dann in einer eigenen Zeichentrickserie.

Das legendäre Duo Laurel und Hardy stand zwischen den 1920er und 1940er Jahren in über 100 Kurzfilmen und Kinofilmen vor der Kamera und sorgt bis heute mit ihren unverwechselbaren Slapstick-Einlagen für zahlreiche Lacher.

Im Jahr 1953 bereiste das Duo mit ihrer triumphalen Bühnentour Irland und Großbritannien, die nun Mittelpunkt des britischen BBC-Kinofilms Stan & Ollie wird. Ihr „Goldenes Zeitalter“ liegt zu diesem Zeitpunkt bereits hinter ihnen und ihre Zukunft steht in der Schwebe. Das Biopic wird besonders die Beziehung und ihre Probleme zu dieser Zeit behandeln, unter anderem ihre Freundschaft und die sich immer verschlechternde Gesundheit Hardys.

Oliver Hardys Tod im Jahr 1957 beendete die Karriere des erfolgreichen Komikerpaars. Eine Oscar-Auszeichnung blieb den beiden Stars verwehrt. Erst im Jahr 1961 wurde Stan Laurel mit einem Ehren-Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet, fünf Jahre nach dem Tod seines Partners Oliver Hardy.

19th Sep2018

Gezeichnete Pinguine im neuen Trailer zu „Mary Poppins Returns“

von MGafri

Mary Poppins 2

Ein zweiter Trailer zur Fortsetzung Mary Poppins Returns ist erschienen und in diesem gibt es neben reichlich Emily Blunt und der Familie Banks auch nostalgische Momente. So wird das Werk abermals eine Mischung aus Realfilm und Zeichentrick enthalten wie einst im Original aus dem Jahr 1964.

Schauspielerin Emily Blunt, bekannt aus Sicario, Lopper und Der Teufel trägt Prada wird dabei mit dem bekannten Regenschirm durch die Lüfte fliegen und für Ordnung in den Kinderzimmern sorgen.

Während die Vorlage noch auf den ersten beiden Mary-Poppins-Romanen von P. L. Travers basierte, wird die Fortsetzung sich an den sieben weiteren Büchern bedienen, in welchen die ehemaligen Kinder Jane und Michael Banks erwachsen sind. Nach einem traurigen Schicksalsschlag kehrt die Nanny zurück, um sich um ihre alte Schützlinge zu kümmern.

Zum weiteren Cast zählen Meryl Streep, Colin Firth, Angela Lansbury und Emily Mortimer. Regie führt Rob Marshall, bereits Chicago oder Into The Woods realisierte.

Seiten:1234567...652»