02nd Mrz2012

Grimm S01E13 | Episodenkritik

von

Episodenkritik

For me there are neither locks nor bolts, whatsoever I desire is mine.

Ein Raub im Juweliergeschäft führt Nick und Hank zu drei mystischen Münzen. Diese scheinen den, der sie einmal in den Händen gehalten hat, in einen gefährlichen Bann zu ziehen. Ein starker Hunger nach Macht wird in jedem geweckt. Hitler, Nero, und viele andere Tyrannen der Geschichte sollen bereits von den Münzen besessen gewesen sein. Zudem trifft Nick auf einen alten Freund seiner Tante Marie, doch auch dieser steht unter dem Zauber der Münzen.

Nach einigen Irrwegen hat Grimm es wieder zurück zu den Grimm-Märchen geschafft. Als Vorlage für Episode 13 diente nun die Geschichte Der Meisterdieb. Das Märchen handelt von einem Meisterdieb, der durch Klugheit und List zu großem Reichtum gekommen ist. Durch diese wird es ihm auch schließlich möglich, seiner gerechten Strafe zu entgehen.

Ansonsten trägt die Folge neben neuen Kreaturen wieder etwas weniger zur Hauptgeschichte und Entwicklung der Charaktere bei und konzentriert sich überwiegend auf die Unterhaltung.

Episodenübersicht zu Grimm

grimm13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.