13th Dez2011

Traumstart für „Dame, König, As, Spion“

von

Traumstart für "Dame, König, As, Spion"

Der Spionage-Thriller „Dame, König, As, Spion“ hat in den USA einen Traumstart hingelegt. In New York und Los Angeles spielte er in drei Tagen auf nur vier Leinwänden über 300.000 US-Dollar ein. Bisher haben nur zwei Filme bei einem solchen Start mehr Besucher angelockt. In den nächsten Wochen wird die Verfilmung des John le Carré-Bestsellers mit Gary Oldman und Colin Firth auf immer mehr Leinwänden in den USA zu sehen sein. In Deutschland startet „Dame, König, As, Spion“ am 2. Februar 2012.

Alle Vorführungen vom Nachmittag bis in den Abend waren fast oder komplett ausverkauft. Der Kopienschnitt von über 78.000 US-Dollar zeigt, wie stark das Interesse an der klassischen Spionage-Story nach dem Roman von John le Carré auch in den USA ist. In Großbritannien hat „Dame, König, As, Spion“ bereits über 14 Millionen Pfund eingespielt und ist einer der erfolgreichsten Filme des Jahres. In der jetzt beginnenden Preissaison in Hollywood wird der Film hoch gehandelt.

Zum Film:
Der pensionierte Top-Spion George Smiley (Gary Oldman) wird 1973 überraschend wieder aktiviert: An der Spitze des britischen Geheimdiensts MI6 gibt es einen Maulwurf, einen Spion im Dienste des sowjetischen KGB. Smiley soll ihn enttarnen. Fünf Männer stehen auf der Liste der Verdächtigen. Aber wer von ihnen ist der Verräter, der das ganze Land in Gefahr bringt? Bei seinen verdeckten Ermittlungen helfen Smiley nur sein Verstand, sein Instinkt und ein paar alte Freunde, auf die er sich noch verlassen kann. Schnell begreift er: Wer immer der Maulwurf ist – er hat einen brillanten Plan und ist Smiley um mehrere Züge voraus. Smiley muss sich auf ein lebensgefährliches Spiel einlassen.

Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.