03rd Aug2018

Hunter X Hunter (2011) Vol.1 | Serienkritik

von

Hunter X Hunter

Hunter: Ein Beruf ebenso abenteuerlich wie gefährlich aber auch lukrativ. Kein Wunder, dass Jahr um Jahr zahlreiche Menschen an der Prüfung zum Hunter teilnehmen, um in diesem Job Fuß zu fassen. Doch die Erfolgschancen sind minimal. Nur wenige meistern die gestellten Herausforderungen und umso mehr bezahlen den Versuch mit ihrem Leben.

hunterxhunter_1 Der 12-jährige Gon Freecss aber kennt keinerlei Furcht und stürzt sich wagemutig in das Abenteuer voller Fabelwesen, hungrigen Monstern, verborgenen Schätzen und unerforschten Gebieten. Sein Ziel ist es in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, der ebenfalls in jungen Jahren die Prüfung meisterte, anschließend jedoch seine Familie verließ.

Zu Beginn seiner Reise trifft der blitzschnelle und beherzte Hunter-Anwärter auf Leorio und Kurapika, die den gleichen Traum wie Gon verfolgen. Auch sie möchten zum Hunter ausgebildet werden und nehmen an der Prüfung teil. Ebenso der rebellische Killua, aufgewachsen in einer brutalen Assassinen-Familie, schließt sich nach kurzer Zeit der bunten Truppe an.

Mit vereinten Kräften stellen sich die vier Freunde jeder Aufgabe und Stück für Stück nähern sie sich ihrem Traumberuf. Doch seit Jahren hat es kein Neuling geschafft gleich bei dem ersten Versuch die Hunter-Prüfung zu meistern. Und immer wieder werden Gon und seinen Begleitern zusätzlich Steine in den Weg gelegt. Können sie es trotzdem schaffen und erfolgreiche Hunter werden?

hunterxhunter_2 Bereits 1998 erschien die erste Manga-Ausgabe Hunter X Hunter aus der Feder des japanischen Zeichners Yoshihiro Togashi. Im Folgejahr produzierte Nippon Animation bereits die auf dieser Vorlage basierende Anime-Fernsehserie, welche 62 Folgen umfasst. Viele Manga und Abenteuer später nahm sich im Jahr 2011 das Studio Madhouse (Summer Wars) der Reihe und kreierte ein Remake, das weit über die Handlung der ersten TV-Serie hinausgeht.

Die Reise von Gon und seinen Freunden hat dabei keinerlei an Charme verloren und lädt mit reichlich Suchtpotenzial ein. Am 23. August 2018 veröffentlicht KSM Anime die ersten 13 Episoden der Neuauflage für deutsche Fans auf Blu-ray und DVD. Neben den Episoden liegen dem Paket ebenso 2 von insgesamt 36 Spielkarten, eine Hunterlizenz mit einzigartiger Hunter-Nummer und ein Magnetbutton mit HxH-Logo bei.

Herzstück bleiben natürlich die Abenteuer in Bewegtbildform. Die ersten 13 Episoden beginnen dabei klassisch mit einer Einführung der handelnden Figuren der Reihe. Neben dem aufgeweckten Gon lernen wir schnell den ehrgeizigen Kurapika kennen, der Rache für sein Volk sucht und den etwas übermütigen Leorio, der es auf den Ruhm eines Hunters abgesehen hat.

Hunter X Hunter Vol. 1 Episode 01-13 - Jetzt bei amazon.de bestellen!

Hunter X Hunter Vol. 1 Episode 01-13
Jetzt bei amazon.de bestellen!

Die Dynamik der Truppe wird durch den eiskalten Killer Killua ergänzt, so dass eine facettenreiche Charakterentwicklung gegeben ist. Abseits der Hauptfiguren werden zudem zahlreiche Nebencharaktere vorgestellt, die ebenfalls an der Prüfung teilnehmen. Hervorgehoben wird dabei explizit Hisoka, ein Magier im Clowns-Kostüm, der allen anderen Teilnehmern kämpferisch weit überlegen scheint.

Im Mittelpunkt steht selbstredend überwiegend der gewitzte Gon, der zweifelsfrei an einen jungen Son-Goku der Reihe Dragon Ball erinnert. Ebenso naiv, neugierig und herzensgut kämpft er sich seinen Weg durch die Prüfungen und scheut dabei keinerlei Gefahr oder Rückschlag. Seine Stärke ist nicht unbedingt seine Intelligenz, aber durch Schnelligkeit und Kreativität meistert er eine Aufgabe nach der anderen.

Die Handlung der ersten Episoden fokussiert nach der Vorstellung der Charaktere primär die ersten Schritte und Prüfungen auf dem Weg zum Hunter. Die Serie bietet dabei eine äußerst gelungene Mischung aus actionreichen Kämpfen, gelungenem Humor und abenteuerlichen Aufgaben. Sei es nun ein Wald voller außergewöhnlicher Monster, eine stürmische Seefahrt oder ein Turm mit versteckten Rätseln und Gängen – Hunter X Hunter bietet rasante Unterhaltung.

Einziger Wermutstropfen der ersten Episoden stellt die finale Folge dar, welche lediglich alle bisherigen Ereignisse ermüdend zusammenfasst ohne wirklichen Mehrwert zu bieten.

Bei den deutschen Synchronstimmen ist es wie immer: Manche Figuren klingen besser, manche schlechter. Gon klingt vielleicht etwas zu kindlich, Kurapika etwas zu weiblich. Hierbei ist jedoch einzig die subjektive Meinung entscheidend und dank dem japanischen O-Ton und den deutschen Untertiteln kommt jeder vollends auf seine Kosten.

Hunter X Hunter gehört zweifelsohne zu den besten Anime-Serien seiner Zunft. Sympathische Figuren kombiniert mit abenteuerlichen Missionen sind das Herzstück der Serie und nach einem furiosen Start und 307 Minuten perfektem Vergnügen steigt umgehend die Vorfreude auf die nächsten Abenteuer rund um den jungen Gon.

Bewertung

Bewertung_9

Trailer

Informationen
Hunter x Hunter (2011–2014)
24 min|Animation, Action, Adventure, Comedy, Fantasy|16 Apr 2016
8.7IMDB-Wertung: 8.7 / 10 von 31,617 Nutzern
Gons größter Wunsch ist es, ein Hunter zu werden, ein Hüter des Gleichgewichts zwischen Menschen und ihrer Umwelt. Dadurch möchte er seinen verschollenen Vater finden, der ebenfalls Hunter ist. Zusammen mit seinen neuen Weggefährten Kurapica, Leorio und Killua erlebt Gon eine abenteuerliche Geschichte, deren Ausmaß er sich bei der Hunter-Prüfung noch nicht einmal vorstellen kann...

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.