07th Jun2019

„Annabelle“ grüßt zum Internationalen Tag der Puppe

von

Annabelle 2

An jedem zweiten Samstag im Juni, in diesem Jahr also morgen am 8. Juni, ist der offizielle „Tag der Puppe“. Grund genug, diesen besonderen Tag mit unserer Lieblings-Horrorpuppe Annabelle zu feiern, bevor sie zum dritten Mal die deutschen Kinosäle heimsucht.

Der internationale Tag der Puppe wurde 1986 von Mildred Seeley mit dem Gedanken ins Leben gerufen, nicht nur die Puppen selbst, sondern auch die liebevolle Fürsorge ihrer Besitzer zu feiern. Und wie wird der „Tag der Puppe“ zelebriert? Indem man eine Puppe verschenkt! Der geneigte Horrorfan malt sich an dieser Stelle in düsteren Farben aus, wie es wohl wäre, eine der legendären Horrorpuppen zu verschenken oder gar geschenkt zu bekommen!

Vom völlig durchgeknallten Chucky über den bösartig-verspielten Billy aus der Saw-Reihe bis hin zum unheimlich dreinblickenden Brahms aus The Boy geht das gruselige Kopfkino an und zaubert ein Puppenschenkungsritual der besonderen Art auf unsere ganz persönliche Leinwand der Fantasie. Jedoch scheint Keine als Geschenk besser geeignet zu sein als unsere Annabelle – besonderer Gruselfaktor sei Dank!

Auf den ersten schnellen Blick wirkt sie noch unschuldig, mit ihren roten Haaren, Sommersprossen und dem putzigen Schürzenkleid. Doch sieht man in ihre Augen, ahnt man bereits, dass nichts so ist, wie es scheint und dahinter das Böse steckt. Denn die Puppe selbst ist nicht bedrohlich, umso mehr der Dämon, der in ihr wohnt und nach und nach die Besitzer in den Wahnsinn treibt. Was für eine beklemmende Vorstellung zum internationalen Tag der Puppe.

Im Conjuring-Universum trat Annabelle zunächst unscheinbar als Cameo auf und erhielt später ihren ersten eigenen Horrorfilm sowie das Prequel mit Annabelle 2. Nun freuen wir uns auf den nächsten Horrortrip in Annabelle 3, der ab 4. Juli dieses Jahres in den deutschen Kinos ansteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.