24th Aug2018

„The Big Bang Theory“ endet wegen Jim Parson

von

The Big Bang Theory

Wie kürzlich bekannt wurde, haben sich der Sender CBS und Warner Bros. TV dazu entschlossen, die erfolgreiche Sitcom The Big Bang Theory im Jahr 2019 zu beenden. Nun wurde auch der Grund bekannt, warum der Dauerbrenner rund um die liebenswerten Nerds ein Ende finden soll.

Hauptdarsteller Jim Parson, der in der Serie die Figur Sheldon Cooper verkörpert, war bereit die Serie zu verlassen. Und das obwohl der Schauspieler pro Folge 1 Mio. US-Dollar kassiert hätte und somit durch die zwei geplanten Staffeln auf insgesamt 50 Mio. US-Dollar Einnahmen gekommen wäre.

Doch Parson war bereit all dies aufzugeben und sich von seinen Mitstreitern Kaley Cuoco, Johnny Galecki, Kunal Nayyar und Simon Helberg zu verabschieden. Da es ohne Dr. Sheldon Cooper kein Fortbestehen der Serie geben wird, wird The Big Bang Theory somit 2019 nach 12 Staffeln ein Ende finden. Die Serie, welche aktuell 255 Episoden aufweist, ist die bis dato am längsten laufende Mehrkamera-Sitcom.

Die Erfolgsgeschichte begann 2007. Mittelpunkt der Serie sind die jungen Physikern Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper, deren Leben sich schlagartig ändern sollte, als ihrer WG gegenüber die hübsche Kellnerin Penny einzieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.