10th Okt2018

Serienmittwoch #143

Serienmittwoch

An diesem Mittwoch gibt es natürlich wieder einen Corlys Serienmittwoch und dieses mal mit folgender Frage: Welches sind eure Top Ten Lieblingsschauspieler/ Lieblingscharaktere (männlich)?

In meiner Liste werden wohl einige Wiederholungen zur letzten Woche auftreten, ich versuche aber ebenfalls neue Gesichter einzubinden, beschränke mich zudem auf einen Charakter pro Serie (NCIS würde ansonsten mindestens drei Plätze einnehmen) und lasse sämtliche ANIME/Zeichentrickserien außen vor. Wie Corly präsentiere ich meine Top Ten in umgekehrter Reihenfolge, nenne dabei zuerst den Namen, dann den Charakternamen und abschließend die Serie.

10. Peter Gallagher – Sandy Cohen – O.C. California
Ich habe als Jugendlicher diese Serie geliebt und hätte wohl auch die beiden, jugendlichen Hauptdarsteller in dieser Liste unterbringen können. Da ich aber Peter Gallagher in seiner Rolle immer als absolut coolen Dad empfand, habe ich ihn ausgewählt.

9. Thomas Jane – Detective Josephus Miller – The Expanse
The Expanse ist an sich schon eine großartige Serie, aber wie Thomas Jane in seiner Rolle als abgehalfterter Detective aufgeht, das war schon beeindruckend. Da ich die Handlung in keinster Weise spoilern möchte kann ich auch nicht viel stärker auf seine Entwicklung eingehen. Jane war mir schon vor fast 10 Jahren in der HBO Serie Hung absolut positiv aufgefallen, hat sich aber in den Jahren noch einmal sehr stark weiterentwickelt als Darsteller.

8. Idris Elba – Stringer Bell – The Wire
Eine Serie, mit welcher ich erst sehr spät warm geworden bin. Dann habe ich die fünf Staffeln aber in kaum mehr als einer Woche durchgesuchtet. Der Grund, warum ich überhaupt wirklich in die Serie gekommen bin, war mit Sicherheit Idris Elba und seine Interpretation des intelligenten Drogenhändlers. In Luther steht er in grandioser Weise auf der anderen Seite des Gesetzes, zusammenfassend ein klasse Schauspieler.

7. Walton Goggins – Shane Vendrell – The Shield
Zu Goggins habe ich in der letzten Woche ja schon einiges geschrieben. Nun musste ich mich jedoch entscheiden, ob er mir in The Shield oder Justified besser gefallen hat. Da ich ansonsten keinen Darsteller aus meiner liebsten Serie The Shield in der Liste hätte, ist meine Entscheidung auf diese Serie gefallen. Michael Chiklis oder Jay Karnes hätten es wohl ebenso einfach in die Liste schaffen können. Six wäre auch noch eine erwähnenswerte Serie mit Goggins, in welcher er sein Können unter Beweis stellte.

6. Jonny Lee Miller – Sherlock Holmes – Elementary
Auch Miller fand im vergangenen Serienmittwoch schon eine Erwähnung und ist auf Grund seiner intelligenten Darstellung eines meiner liebsten Buchcharaktere in dieser Liste. Er war zwar nicht immer der sozialste Kerl, hat aber eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht und ich kann kaum die nächste Staffel Elementary abwarten.

5. Bob Odenkirk – Jimmy McGill/Saul Goodman – Better Call Saul/Breaking Bad
Noch ein Vertreter der letzten Woche, auf welchen ich nun einige Zeit verzichten muss. Better Call Saul hatte leider gestern sein Staffelfinale. Für mich noch immer der einzige Grund, warum ich Breaking Bad überhaupt bis zum Serienfinale geschaut habe. Walter White ging mir nämlich irgendwann ziemlich auf den Keks und hätte Goodman die Stimmung nicht ab und an gehoben, wäre ich wohl nach vier Staffeln ausgestiegen.

4. Michael C. Hall – Dexter Morgan – Dexter
Tja, ich sagte ja es werden einige Wiederholungen auftreten. Dexter Morgan, der liebenswerte Serienmörder, hat einfach einen Platz in meiner Liste verdient. Auch wenn er in Six Feet Under wohl eine besser und intensivere Leistung abgeliefert hat, in Dexter war er einfach sympathischer. Und wenn man das über einen Serienmörder sagen kann, hat der Darsteller wohl einiges richtig gemacht.

3. Michael Weatherly – Anthony DiNozzo – NCIS
Nun kommen wir so einem so extremen Sonderfall. NCIS ist ohne einen Zweifel die Serie, welche am längsten schaue. Vor knapp zwei Wochen startete sie in ihre mittlerweile 16. Staffel und hat seither zahlreiche Veränderungen durchgemacht. Leider war eine dieser Veränderungen der Abgang von Michael Weatherly nach der 13. Staffel. Für mich ist aber jedoch noch immer die Identifikationsfigur bei NCIS, auch wenn natürlich Mark Harmon das bekannte Gesicht der Serie ist. Am liebsten hätte ich ja das gesamte Team NCIS genannt, immerhin lebt die Serie auf Grund ihrer Harmonie, aber Weatherly ist mit seinem Charakter DiNozzo eine sehr gute Wahl und Komponente, die diese Harmonie zu symbolisiert.

2. David Duchovny – Hank Moody – Californication
Wenn ich keinerlei Geldsorgen hätte, würde mein Leben wohl ähnlich verlaufen oder zumindest würde ich mir mein Leben dann so vorstellen. Lebemann Hank Moody ist im Grunde ein absolutes Arschloch aber er lebt und genießt einfach das Leben. Im Laufe dieser tollen Serie macht er aber auch eine sehr starke Entwicklung durch und wird ein besserer Mensch. Ich würde natürlich direkt als besserer Mensch starten.

1. Liev Schreiber – Ray Donovan – Ray Donovan
Ich hätte wohl niemals erwartet, dass Liev Schreiben irgendwann einmal meinen liebsten Seriencharakter darstellt. Aber seine Leistung als Ray Donovan in der gleichnamigen Serie, gepaart mit großartigen Drehbüchern und intelligenten Handlungsverläufen haben ihn auf ein Level gehoben, welches mich bei jeder neuen Staffel wir ein kleines Kind auf und ab hüpfen lässt. Ich bin schon jetzt sehr gespannt, wie er mir in einer zukünftigen Serie gefallen wird, obwohl ich natürlich hoffe, dass Ray Donovan uns noch einige Zeit erhalten bleibt. In etwas über einer Woche startet aber erst einmal die Staffel Nummer 6.

Ray Donovan Poster Staffel 6

Poster zur 6. Staffel Ray Donovan mit Liev Schreiber

Weitere Namen könnt ihr in meine Serienmittwoch #19 nachlesen, ich könnte diese Liste nämlich noch bestimmt um 20 Namen erweitern und würde mir dann in der Rangfolge einen abbrechen. Wirklich erwähnen will ich aber noch Nathan Fillion als Captain Malcolm ‚Mal‘ Reynolds in Firefly, Richard Dean Anderson sowohl in Stargate als auch in MacGyver, James Gandolfini aus Die Sopranos und ganz ganz wichtig, Michael Emerson aus Lost aber besonders aus Person of Interest.

13 Responses to “Serienmittwoch #143”

  • Peter Gallagher und Idris Elba sind mir bekannt. Aber ich wusste gar nicht, wie viel die noch so gedreht haben.

    Breaking Bad habe ich genau nur eine Staffel und die beiden ersten Folgen der 2. Staffel durchgehalten. Aber das hat nichts mit Bryan Cranston zu tun, sondern damit, dass ich im Moment die Vorstellung nicht ertragen kann, wie jemand körperlich immer mehr verfällt – schon allein die Tatsache, dass Walter Krebs hat, war für mich eine Gratwanderung.

    Jetzt weiß ich, dass mir dann zu viel ist. So habe ich jetzt Zeit für eine Miniserie, die ich seit einiger Zeit auf dem Rechner als Download habe: The Living and the Dead. Das ist wenigstens so schön weit weg von der Realität und so angenehm gruselig. Und der vermeintliche Filmfehler, den ich entdeckt zu haben glaubte, ist kein Fehler, sondern gewollt und Teil der Handlung.

    LG
    Ulrike

    • Horror-Serien sind leider nicht so mein Fall. Ich werde „The Living and the Dead“ daher wahrscheinlich nie schauen.

      Idris Elba erkenne ich immer an seiner Stimme, bevor ich ihn sehe. Die ist einfach sehr markant. Peter Gallagher kannte ich seit seiner Rolle in „American Beauty“.

      Ich schaffe es eigentlich immer sehr gut Abstand bei Serien zu nehmen und mir die Themen nicht zu nah kommen zu lassen. Nicht immer, aber zumeist.

  • Johnny Lee Miller – der Einzige aus meiner letzten Liste, der auch dieses Mal dabei ist.
    Idris Elba – habe ich – glaube ich – vor der dunkle Turm noch gar nicht bewusst wahrgenommen.
    Liev Schreiber – kenne ich auch eher aus seinen Filmen – und da hat er schon ziemlich überzeugend gespielt.
    Nathan Fillion – hatte ich bei der letzten Liste dabei.
    Gute Liste.

    • Danke, aber hätten gut und gerne auch 10-20 mehr sein können. Aber bin auch ganz zufrieden. Idris Elba war tatsächlich erst mit Der Dunkle Turm stärker in den Medien, kann ich verstehen, warum er vorher nicht wahrgenommen wurde.

  • DiNozzo fand ich auch immer klasse. Wie die Anderen auch. Miller habe ich auch 🙂
    Thomas Jane… an den hätte ich auch denken können.

    • Thomas Jane ist mir auch eigentlich eher als Darsteller in Hung eingefallen und dann dachte ich mir nur: „MOMENT, der war doch der Detective in Expanse!“
      Und da ich die Rolle mega fand, war es nur konsequent in zu benennen 🙂

      Gestern endlich die neue Staffel NCIS angefangen, macht wieder sehr viel Spaß auch mit den zahlreichen, neuen Charakteren.

    • Bei NCIS habe ich die 13. Staffel geguckt… Weiter bin ich noch nicht. Ich hätte nur gerne Ziva und DiNozzo zurück 😉

    • Ja, die zwei vermisst man schon etwas. Aber mittlerweile spielt Wilmer Valderrama und macht seine Rolle wirklich gut.

    • Also könnte ich doch mal weiterschauen?

  • Huhu,

    Peter Gallagher mag ich auch. Als Sandy mochte ich. Aber von O.C. wäre er nicht meine erste Wahl. Ben McKenzie und Adam Brody mochte ich lieber. Aber Peter spielt doch auch in Während du schliefst mit, oder? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    Hat Michael C Hall mal in Six Feet under oder so mitgespielt? Der sagt mir was.

    David Duchhovney kenne ich nur aus Akte X, aber da fand ich ihn immer klasse. Er hat schon was.

    Liev Schreiber sagt mir natürlich was, aber ich habe ihn jetzt nicht so aktuell im Kopf.

    Schöne Liste.

    LG Corly

    • Bei O.C. hätte ich sicherlich auch Brody oder McKenzie nehmen können, wobei McKenzie in Southland ebenfalls super war. Gallagher jedoch ist mir mit den Jahren super an’s Herz gewachsen mit seiner Einstellung in der Serie.

      Michael C. Hall hat in Six Feet Under David Fisher porträtiert. Vom schauspielerischen war er dort auch definitiv besser, aber in Dexter war er mir sympathischer.

      Akte X ist echt eine Hausnummer aber Californiacation ist einfach das Sex in the City für Männer.

      Schreiber ist ja auch eher ein Filmschauspieler, aber als seine Karriere wohl nicht mehr so lief ist er auf den Serienzug aufgesprungen und hat sich mittlerweile in Hollywood wieder rehabilitiert.

    • okay

      hatte ich doch irgendwie in Erinnerung mit David Fisher. Ab und zu hab ich das mal gesehen.

      Sonst hab ich Duchhovney nicht in einer Seirie gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.