08th Sep2010

Robert Schwentke übernimmt R.I.P.D.

von

Kino News Buried

Die Comicverfilmung „R.I.P.D.“ hat nun endlich einen Regisseur. Neben Schauspieler Ryan Reynolds wurde nun auch bestätigt, dass Robert Schwentke die Regie übernimmt.

Dieser arbeitet zur Zeit noch an der Comicverfilmung „Red“ mit Bruce Willis, Helen Mirren und Morgan Freeman. Diesem Film verdankt er es nun auch, dass Universal Pictures Robert Schwentke für das Projekt „R.I.P.D.“ haben wollte. Nach ersten Testvorführungen hat „Red“ sehr positive Kritken erhalten.

Die Dreharbeiten zu „R.I.P.D.“ sollen nächsten Sommer stattfinden, sobald Reynolds Terminplan wieder etwas freier ist. Bis dahin arbeitet er noch an „The Change-Up“ mit Jason Bateman und „Safe House“ mit Denzel Washington.

Das Comic „R.I.P.D.“ (Rest In Peace Department) wurde von Dark Horse Comics veröffentlicht und handelt von einer Polizeieinheit, die ausschließlich aus Toten besteht. Diese sorgen dafür, dass auch unter den Geistern Gesetzte befolgt werden. Eines Tages stößt ein ermordeter Cop (Ryan Reynolds) zu der Truppe. Dieser will sich nun auf die Suche nach seinem Mörder machen. Vorab muss er jedoch lernen wie die Gesetze der Geister funktionieren.

Quelle: TotalFilm.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.