18th Mrz2016

R-Rated Cut zu „Batman v Superman“ ist 30 Minuten länger

von

Batman v Superman: Dawn of Justice

Vor einigen Tagen enthüllte Regisseur Zack Snyder, dass sein neuestes Superhelden-Werk Batman v Superman: Dawn of Justice neben einer PG-13 Version ebenfalls einen R-Rated Cut spendiert bekommen. Nun wurde bekannt, dass dieser ganze 30 Minuten länger sein wird als die Kinoversion und somit knapp 3 Stunden Laufzeit haben wird.

Das zusätzliche Material wurde vorwiegend aus dem Kinofilm geschnitten, um eine niedrigere Altersfreigabe zu bekommen. Laut Zack Snyder würde lediglich etwas mehr Gewalt seinen Weg zurück in den Film findet und keine Nacktheit.

Neben Ben Affleck als Batman/Bruce Wayne und Henry Cavill als Superman/Clark Kent wird erstmals auch Gal Gadot als Wonder Woman, Jesse Eisenberg als Lex Luthor und Jason Momoa als Aquaman im Film vorkommen. In weiteren Rollen sehen wir Jeremy Irons, Amy Adams, Holly Hunter, Laurence Fishburne, Scoot McNairy und Diane Lane.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.