13th Jan2014

Media Monday #133

von

Media Monday

Über einen Monat ist es her, dass wir am Media Monday von Medienjournal teilgenommen haben. Weihnachten, Silvester und Uni haben mich persönlich sehr eingenommen und ich muss gestehen, dass ich den Media Monday dabei etwas aus den Augen verloren habe. Doch wir sind zurück und freuen uns schon wieder auf die wöchentlichen Fragen und hoffen natürlich, dass ihr beim Lesen genausoviel Spaß habt wie wir beim Schreiben. Wir wünschen viel Spaß.

Anmerkung: Unserer Antworten sind durch eine türkise Farbgestaltung gekennzeichnet.

1. Ganz ehrlich, Til Schweiger sollte die Schauspielerei am besten gleich ganz drangeben, denn wenn nicht einmal Quentin Tarantino aus ihm eine gewisse schauspielerische Klasse herauskitzeln kann, dann kann es niemand. Zudem hat Schweiger ja große nationale Erfolge als Regisseur. Leider spielt er in dieses Projekten meist selber die Hauptrolle und drückt seine unbegabte Tochter zudem auch noch in dieses Geschäft.

2. Woran mag das liegen, dass jüngere Blockbuster länger und länger werden und kaum noch ohne Überlängenzuschlag auskommen, vor allem völlig ungeachtet dessen, ob die Geschichte eine Laufzeit von mehr als 120 Minuten überhaupt hergibt?

Money, Money, Money…makes the world go round

3. „Vom Regisseur von“, „Von den Produzenten von“, „Präsentiert von“ – wenn ich so etwas auf einem Cover oder Filmplakat lese, dann kann man schon mit hoher Gewissheit sagen, dass der Film ganz große Kacke ist. Wobei ich zugegeben muss, dass manchmal in diesem Überdruss an gequirlter *** auch mal ein echtes Highlight dabei ist. Aber in 99,9% der Fälle kann man die Packung gleich wieder zurück ins Regal stopfen.

4. Meine liebste Serie derzeit ist ganz klar Person of Interest aber ich möchte euch nicht immer über die selbe Serie berichten, daher stelle ich euch heute kurz White Collar vor, welche auf dem US Sender USA Network und dort regelrechte Zuschauerrekorde feiert, insbesondere weil Matt Bomer die Frauenherzen höherschlagen lässt aber besonders, weil er zusammen mit Tim DeKay ein unschlagbar geniales Duo abgibt. Zudem sind die Nebendarsteller eine großartige Ergänzung. Besonders Willie Garson und meine Jugendliebe Tiffani Thiessen. Einziger Wermutstropfen ist der nur kurze Auftritt von Warren Kole. Ich hätte mir gewünscht, dass er als weiterer Hauptcharakter eingeführt worden wäre. Er hatte auf jeden Fall das Potenzial dazu. Aber dafür dürfen wir uns in der aktuellen Staffel an der Schönheit Bridget Regan satt sehen.

5. Die Serie White Collar hat allerdings nach in der 3. Staffel stark abgebaut wie ich finde, denn die ewige Jagd nach Kate und das Versteckspiel von Neal und Peter gingen einem langsam auf den Senkel. Aber seitdem dies aus der Welt ist…einfach großartig.

6. Es gibt ja AutorInnen, deren Bücher allesamt zu überzeugen wissen, die aber noch kaum jemand zu kennen scheint, wie etwa Bernard Cornwell. Sollte man unbedingt mal gelesen haben, weil seine „The Saxon Stories“ und besonders die „The Arthur Books“ meine liebsten Bücherserien sind. Aber wenn wir schon über Bücher reden möchte ich kurz noch Das Salz der Erde von Daniel Wolf. Bitte unbedingt kaufen und lesen. Für Fans von Historienromanen in meinen Augen wohl eines der besten Werke seit Die Säulen der Erde.

7. Meine zuletzt gesehener Film war Der Hobbit: Smaugs Einöde und der war in meinen Augen eine bittere Enttäuschung, weil Peter Jackson es nicht geschafft hat, den Humor der Der Herr der Ringe-Teile weiterhin supplementär und dezent einzubauen. Der Humor verkommt leider wie in so unzähligen Hollywoodproduktionen zum Slapstick und zerstört eher die Atmosphäre als ihr einen Schub zu verleihen. Außerdem jagte der von einer Actionszene zur Nächsten ohne Verschnaufpause. Dadurch kam keinerlei Erzählstruktur auf und das schlechte CGI in manchen Situationen war schon peinlich. Auch wenn Smaug, die Hafenstadt und der Reichtum unter dem Berg natürlich überragend animiert waren, der Goldfluss, die Orks und noch einige Kleinigkeiten waren einfach so schlecht, dass sie stark hervortraten.

Ich hoffe wir konnten euch auch dieses Mal erneut mit unserem Beitrag zum 133. Media Monday unterhalten und vielleicht sogar zum mitmachen anregen. Bis nächste Woche!

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.