03rd Jun2013

Media Monday #101

Media Monday

Nachdem wir letzte Woche zusammen mit Medienjournal und allen anderen Teilnehmern den 100. „Media Monday“ feierten, folgt diese Woche der erste Schritt für die nächsten hundert Montage. Wie immer präsentieren wir euch diese Woche unsere Antworten auf die gestellten Fragen und können euch bei Lust und Laune nur ermutigen an diesem Blogger-Special teilzunehmen. Lest euch doch einfach die Regeln durch oder diskutiert mit uns in den Kommentaren oder im Forum über unsere Antworten. Wir wünschen euch viel Spaß!

Anmerkung: Unserer Antworten sind durch eine türkise Farbgestaltung gekennzeichnet.

1. Die größte Action-Ikone ist nach meinem Dafürhalten Sylvester Stallone. Eine andere Antwort ist einfach nicht möglich, auch wenn ich es versucht habe.

2. Brad Pitt gefiel mir am besten in dem Episodenfilm Babel, weil er mit grauem Haar eine seiner besten Rollen abliefert.

3. Serien, die nur einen Case-of-the-Week haben und keine fortlaufende Handlung fallen mir gerade nicht ein. NCIS z.B., eine Serie, die ich seit ihrem Release verfolge und liebe, verfolgt immer einen roten Faden, auch wenn dieser mal für ein, zwei Folgen nicht behandelt wird.

4. Die liebste Serie meiner Kindheit war Beverly Hills, 90210, weil ich mich wegen dieser Serie immer auf die weiterführende Schule gefreut habe, letztlich aber bitter enttäuscht wurde. Außerdem war Jason Priestley für mich eine Art Vorbild in den frühen 90ern.

5. 2 Liter Sprite später und dann musste ich einfach das Kino verlassen.

6. Sherlock Holmes gefällt mir als literarische Figur mitunter am besten, weil ich in meiner Jugend die Bücher von Sir Arthur Conan Doyle geradezu verschlungen habe und die Figur momentan mit der britischen Serie Sherlock ein phänomenales Revival feiert. Die Sherlock Holmes-Filme mit Robert Downey Jr. und Jude Law versuche ich noch immer zu vergessen, da sie in meinen Augen eine Beleidigung der großartigen Romane darstellen und nicht mehr als schlechter Hollywood-Schund sind.

7. Meine zuletzt gesehener Film war Der große Gatsby und der war so langweilig wie das Buch, weil obwohl Leonardo DiCaprio erneut eine herausragende Leistung abliefert und Regisseur Baz Luhrmann die Vorlage großartig umgesetzt hat. Doch leider kann man mit moderner Technik und großartigen Schauspielern ein schlechtes (Dreh-)Buch nicht kaschieren.

Ich hoffe wir konnten euch auch dieses Mal erneut mit unserem Beitrag zum 101. Media Monday unterhalten und vielleicht sogar zum mitmachen anregen. Bis nächste Woche!

One Response to “Media Monday #101”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.