15th Apr2015

„Houdini“: Diese Magier verzaubern die Blogger

von

houdini_special
An Armen und Beinen gefesselt, kopfüber in einem Wassertank oder in schwindelerregender Höhe hängend – so wurde Harry Houdini Anfang des 20. Jahrhunderts weltberühmt. Doch der waghalsige Magier begeisterte nicht nur durch sensationelle Entfesselungskunststücke. Er kämpfte gegen den zu seiner Zeit populären Spiritismus und soll seine Fähigkeiten sogar als Spion eingesetzt haben.

Die von Regisseur Uli Edel (Der Baader Meinhof Komplex) aufwändig produzierte Miniserie Houdini mit Oscar®-Preisträger Adrien Brody in der Titelrolle erzählt das aufregende Leben des weltbekannten Entfesselungskünstlers und ebenso cleveren wie rastlosen Illusionisten. Das Drehbuch aus der Feder von Star Trek-Autor und Regisseur Nicholas Meyer basiert auf der Biografie Houdini – A Mind in Chains, die 1976 von Meyers Vater Bernhard C. Meyer veröffentlicht wurde. 3,7 Millionen Zuschauer verfolgten die Premiere des bildgewaltigen Biopic im September 2014 auf dem US-Sender History.

Auch die Blogger-Gemeinschaft lässt sich gerne verzaubern und passend zum Home-Release von Houdini am 16. April 2015 haben wir einmal unsere Lieblings-Magier, egal ob real oder fiktional, gesammelt! Unsere Wahl fiel dabei auf Robert Angier!

Wir schreiben das Ende des 19. Jahrhunderts und Robert Angier wird von dem Gedanken getrieben sein Publikum stets mit neuen Zaubertricks zu verblüffen. Einer seiner bekanntesten Darbietungen ist die des „Neuen transportierten Mannes“. Eine Kopie des Zaubertricks von seinem Rivalen Alfred Borden. Sein Meisterstück war jedoch die anschließende Aufführung des „wahren transportierten Mannes“! Bei diesem Trick teleportiert er sich nicht nur über die Bühne, sondern konnte innerhalb von Sekunden hinauf in eine Loge des Theaters verschwinden. Leider wurde ihm seine Rivalität mit Alfred Borden letztendlich zum Verhängnis.

Wem diese Geschichte bekannt vorkommt, der weißt natürlich längst, dass unser Lieblings-Illusionist aus der Feder von Christopher Priest stammt und im Jahr 2006 unter dem Titel Prestige – Die Meister der Magie von Christopher Nolan verfilmt wurde. Dargestellt wird Robert Angier dabei von Hugh Jackman.

Für welche Magier das Herz der anderen Blogger schlägt, könnt ihr hier nachlesen: millus.diaus.de | wewantmedia.de | kino7.de

Damit auch ihr eine magische Zeit verbringen könnt, haben wir für euch ein kleines Gewinnspiel parat mit tollen Preisen! Insgesamt verlosen wir 2x ein Paket bestehend aus einer Blu-ray zu ‚Houdini‘ sowie einem signierten Poster von Regisseur Uli Edel (Der Baader Meinhof Komplex)!

Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr uns lediglich eine kleine Frage beantworten:

Für welches Werk wurde ‚Houdini‘-Regisseur Uli Edel 1990 mit dem Bayerischen und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet?

Schickt uns eine E-Mail mit dem Betreff – Gewinnspiel – und der richtigen Antwort sowie eurem Wunsch-Gewinn und eurer Adresse an Houdini@myofb.de.

Unter allen Teilnehmern werden am 23. April 2015 die glücklichen Gewinner ermittelt.

Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich & Schweiz. Es ist nur eine Teilnahme pro Person möglich. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben über unsere Gewinnspiele?

Hier geht es direkt zu unserer Facebook-Seite: myofb.de

Oder folge uns via Twitter!

Wir sind auch auf Google+ vertreten!

Trackbacks & Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.