13th Apr2012

Grimm S01E17 | Episodenkritik

von

Episodenkritik

Forgive me for the evil I have done; my mother drove me to it; it was done against my will.

Der Zaubertrank den Adalind Hank verabreicht hat, übernimmt immer mehr die Kontrolle über dessen Gedanken und Emotionen. Nick, Monroe und Rosalee wühlen sich durch zahlreiche Bücher, um ein Gegenmittel gegen diesen mächtigen Zauber zu finden. Sie wissen jedoch, dass Hank nicht viel Zeit bleibt bis es für ihn kein Zurück mehr gibt.

Währenddessen feilt Nicks Chef Captain Sean Renard an einem Plan, um an einen mysteriösen Schlüssel zu gelangen, welcher sich in Nicks Besitz befindet.

Mit langsamen Schritten nähert sich das Staffelfinale von Grimm und man merkt der Serie deutlich an, dass sie an Tempo und Spannung von Folge zu Folge aufbauen kann. Immer mehr Personen im Umkreis von Nick werden mit den Wesen konfrontiert und es scheint nur noch eine Frage der Zeit bis Partner Hank und Freundin Juliette dahinterkommen, dass er ein Grimm ist.

Hinzu kommt das große Rätsel um Captain Sean Renard. Welche Ziele verfolgt er? Was hat es mit dem Schlüssel auf sich? Und ist er ein Vernichter der Grimm?

Episodenübersicht zu Grimm

Grimm S01E17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.