13th Jan2012

Grimm S01E08 | Episodenkritik

von

Episodenkritik

Fee fi fo fum… I smell the blood of an Englishman.

Einst kletterte Hans die mächtige Bohnenstange empor, um in ein Land in den Wolken zu gelangen – bewohnt von Riesen. In Grimm leben die riesigen Kreaturen nun jedoch in Portland und einer von ihnen sinnt nach Rache. Dabei muss auch erstmals Grimm Nick am eigenen Leib spüren, wie gefährlich die Märchenwesen sein können.

Verletzt im Krankenhaus liegt es nun an Partner Hank und Blutbaden Monroe den schier unbesiegbaren Riesen zu stoppen.

In der achten Folge ist es erstmals nicht Nick, der Jagd auf die Grimm-Wesen macht, sondern seine Nebenspieler dürfen Bekanntschaft mit diesen machen. Vor allem Charakter Monroe wird immer stärker zu einem Sympathieträger und durch seine häufigeren Auftritte tritt er langsam aber sicher aus dem Schatten des Protagonisten Nick empor. Ein optimales Duo für die Serie.

Episodenübersicht zu Grimm

grimm8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.