16th Dez2011

Grimm S01E07 | Episodenkritik

von

Episodenkritik

The enchantress was so hard-hearted that she banished the poor girl to a wilderness where she had to live in a wretched, miserable state.

Wieder einmal bedient sich Grimm an einem bekannten Märchen, um die Rahmengeschichte der Folge aufzubauen. Das gestohlene Kind Rapunzel ist in der Serie ein entführtes Mädchen, dass seit neun Jahren auf sich allein gestellt in den tiefen Wäldern aufwachsen musste. Natürlich kann es nur überleben, da es hinter seinem menschlichen Gesicht ein Blutbaden ist.

Als in den Wäldern ein Mord geschieht, ist Nick Burkhardt natürlich am Tatort vertreten.

Durch die Bekanntheit des Märchens schraubt die Folge die Erwartungen etwas hoch. Leider können diese nicht vollkommen erfüllt werden und die siebte Folge der ersten Staffel ist lediglich im soliden Mittelfeld anzuordnen. Die Tatsache, dass der Charakter des Monroe immer stärker in die Fälle von Nick und somit in die komplette Serie integriert wird, ist jedoch äußerst erfreulich. Auf emotionaler Ebene hat die Folge einiges zu bieten und verleiht den Charakteren deutlich mehr Tiefgang.

Episodenübersicht zu Grimm

grimm7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.