30th Okt2010

ET Newsmagazine am Set von „Transformers: Dark of the Moon“

News myofb.de

Die beiden „Entertainment Newsmagazine“ Moderatoren Mark Steines und Samantha Harris sind exklusiv am explosiven Set von „‚Transformers: Dark of the Moon“ in Chicago und entlocken dem Team neue Infos zum Plot, stellen die neuen Gesichter vor und zeigen die unglaubliche Zerstörung der „Michigan Avenue“.

Die Schauspieler Shia LaBeouf, Josh Duhamel und Tyrese Gibson gehören zum wiederkehrenden Cast. Zu den neuen Gesichter des Michael Bay Blockbusters gehören Patrick Dempsey und das Victoria’s Secret Model Rosie Huntington-Whiteley, welche in die Rolle von Shia’s neuer Liebe schlüpft.

„I think what we were lacking in the second movie was heart,“ sagt Shia über den letzten Teil der Blockbuster-Triologie, „Transformers: Revenge of the Fallen“. „But, I think with the addition of Rosie and new characters […] you still have the magic of the first film, but you have depth in the ending of the third.“

In „‚Transformers: Dark of the Moon“, welcher am 1. July 2011 in den Kinos starten soll, ist Shia’s Charakter Sam Witwicky ein angesehender Nationalheld, welcher an der Seite der guten Autobots die bösen Decepticons geschlagen hat. Dieser sehnt sich jedoch nach Normalität und einer neuen Liebe, welche ihn für das das bodenständige Ich liebt, welches er in Wirklichkeit ist. Diese Person ist der Charakter der Carly (Rosie Huntington-Whiteley).

„Sam’s coming out of heartbreak,“ erklärt Shia das neue, emotionale Zentrum des Films. „He’s looking for a rock. He’s looking for stability. He’s looking for a person who doesn’t love him because of his involvement in the wars, or because of his involvement with the robots. … And, so he’s looking to define himself and find a person who understands the definition and loves him for him, and he finds it in Rosie.“

Doch als wären die Decepticons nicht genug gewesen muss sich Sam nun mit dem Carly’s Boss rumschlagen. Dieser wird von Patrick Dempsey gespielt und vervollstandigt das Liebesdreieck in „Transformers 3“.

„Dort existiert eine bestimmte Spannung zwischen den beiden,“ sagt Patrick und Rosie bestätigt, dass dort „eine Energie vorhanden ist, eine gewisse Spannung und naja, den Rest müsst ihr selber sehen.“

„There’s a little something going on between them,“ says Patrick, and Rosie confirms that there’s „a little energy going between them, a little vibe, and, well, the rest you’ll have to wait for.“

Für die Szene, welche an diesem Tag gedreht wird, inszeniert Michael Bay eine epische Schlacht auf der berühmten „Michigan Avenue“, bei welcher 200 Autos in Schwaden von aufbrechendem Asphalt zerstört werden. Aber abgesehen von all den Explosionen, umstürzenden Autos, Helicoptern und Militärgewalt, sagt Bay, dass es die Story ist und nicht die Effekte, welche diesen „Transformers“ von den anderen beiden Teilen unterscheidet.

„Die Story, denke ich, ist wirklich reichhaltig,“ sagt Michael Bay. „Dies ist genau die Art eines guten, altmodischen Spionage-„Transformers“-Film.“ Und fügt hinzu, „ich habe mich extra bei Bürgermeister Daley dafür entschuldigt, dass ich seine Stadt auseinander genommen habe.“

„The story, I think, is really rich,“ says Michael. „This is kind of a good old fashioned, kinda espionage ‚Transformers‘ movie.“ He adds, „I just told Mayor Daley that I’m sorry about messing up his city.“

Josh Duhamel sagt, dass er bei der Vertragsunterzeichnung von „Transformers 1“ niemals daran gedacht hätte, zwei Teile später noch immer Explosionen ausweichen zu müssen und teilt der Moderatorin Samantha mit: „Ich hätte nie erwartet Teil aller drei Filme zu sein, obwohl ich mit einer Triologie gerechnet habe. Die Tatsache, dass Tyrese und ich noch immer dabei sind ist einfach unglaublich.“

Das explosive Spektakel von „Transformers: Dark of the Moon“ wird komplett in 3D gedreht und Michael Bay versucht wirklich alles aus der Technik rauszuholen.


„I’m not made for 3D,“ sagt er mit einem Lächeln. „I’m a 2D guy. See, I got that Jewish schnoz, it’s no good for 3D.“ Aber Spaß beiseite sagt LaBeouf, „This is the best ‚Transformers‘ movie we’ve made. It has the best set pieces, it’s the best script we’ve had so far, and we’ve had more time and prep. … I just think it’s a stronger movie and I think we’ve learned from our mistakes.“

„Transformers: Dark of the Moon“ erscheint am 1. July 2011 in den Kinos.

Quelle: etonline.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.