08th Mai2018

Disney greift für „Mulan“ tief in die Tasche

von

Mulan

Dass Disney mit seinen modernen Realverfilmungen von Zeichentrick-Klassikern eine Goldgrube gefunden hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Während kürzlich der Cast rund um Mulan wuchs, wurden nun auch neue Informationen bezüglich des Budgets bekannt.

Demnach soll die Verfilmung stolze $290. Mio. kosten. Nicht nur, dass diese Summe enorm hoch ist, Regisseurin Nika Caro wäre auch die erste weibliche Filmschaffende, die mit solch einem Budget arbeiten dürfte. Derweil läuft noch die Vorproduktion und im August sollen anschließend die Dreharbeiten beginnen.

Bereits 1998 erschien der 36. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios und basiert frei auf Motiven der chinesischen Ballade von Hua Mulan. Mittelpunkt der Verfilmung ist das aufgeweckte Mädchen Mulan, die zu gerne das aufregende Leben eines Soldaten führen würde.

Doch dies ist ihr im mittelalterlichen China nicht vergönnt. Als jedoch die Hunnen die Chinesische Mauer stürmen und aus jeder Familie ein Mann eingezogen wird, tritt Mulan in die Fußstapfen ihres Vaters und gibt sich als junger Mann aus, um als Soldat in den Krieg zu ziehen.

Am 27. März 2020 soll die Realverfilmung in den Kinos anlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.