11th Apr2012

Die außergewöhnliche Geschichte des Benjamin Mee

von

wirkaufeneinenzoo

Vom Maurer zum Wissenschaftsjournalist bis zum Zoodirektor – Ein Menschenleben könnte kaum abwechslungsreicher sein. In der bewegenden Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers Wir kaufen einen Zoo (Kinostart: 03. Mai 2012) zeichnet Regisseur Cameron Crowe den Weg des willensstarken Briten Benjamin Mee eindrucksvoll nach. Doch wer ist dieser Mensch mit dem ungehemmten Drang nach Selbstverwirklichung eigentlich?

special_wirkaufeneinenzoo1

Gefragter Kolumnist

Ganz bodenständig als Maurer startet Benjamin Mee in sein Berufsleben. Doch das Handwerkerleben kann den wissbegierigen Briten langfristig nicht zufrieden stellen. Schon als kleiner Junge hat er großes Interesse an wilden Tieren und ist auch als Erwachsener mehr und mehr fasziniert vom Sozialverhalten verschiedener Spezies. Diese Faszination lässt ihn nicht los, so dass er beschließt, seinem Leben eine neue Wendung zu geben ein Studium der Psychologie zu beginnen, das in eine Ausbildung zum Wissenschaftsredakteur mündet. Anschließend schreibt er ein Buch über den Humor bei Tieren und Menschen, wodurch die renommierte Zeitung „The Guardian“ auf ihn aufmerksam wird. Man bietet ihm eine Stelle in der Redaktion an und er avanciert dort schnell zum gefragten Kolumnisten.

Verantwortungsbewusster Familienmensch

Als sein Vater stirbt, wird sein Leben erneut in neue Bahnen gelenkt. Um seiner Mutter eine sichere Bleibe zu gewährleisten und in ihrer Nähe zu sein, begibt sich der verantwortungsbewusste Familienmensch und zweifache Vater 2006 auf die Suche nach einem großen Haus und findet dieses im heruntergekommenen Dartmoor Zoo in der englischen Grafschaft Devon. Dort wartet aber nicht nur ein großes Haus mit zwölf Zimmern und einem riesigen Garten auf die Familie – auch 250 exotische Tiere, die im heruntergekommenen Zoo, welcher zum Grundstück gehört, mehr schlecht als recht untergebracht sind, müssen artgerecht und sicher versorgt werden.

special_wirkaufeneinenzoo2

Leidenschaftlicher Tierliebhaber

Ohne Praxis-Erfahrung mit Tieren einen vor der kompletten Schließung stehenden Zoo zu sanieren, klingt verrückt – Benjamin Mee lässt sich von der Mammut-Aufgabe, die vor ihm und seiner Familie steht nicht einschüchtern und kämpft sich durch. Er sucht und findet Berater und weiß die bestehende Belegschaft an Tierpflegern durch seine Begeisterung hinter sich zu bringen – obwohl er als totaler Amateur in Sachen Führung eines Zoos von vielen Seiten Zweifel und Gegenwind erntet. Viele Umbauarbeiten sind im Zoo nötig und innerhalb kurzer Zeit sind seine finanziellen Reserven so gut wie aufgebraucht. Auch die behördlichen Zwänge machen Mee das Leben als Zoodirektor schwer. Einige Male steht das Projekt vor dem Aus. Doch Benjamin Mee gibt nicht auf, um seinen Traum zu verwirklichen. Nach etlichen Monaten harter Arbeit mit vielen Helfern und Fachleuten an seiner Seite feiert Benjamin Mee schließlich die erfolgreiche Wiedereröffnung des Dartmoor Zoos, welcher seither zu einem der schönsten und beliebtesten Ausflugsziele in der Gegend gehört.

Erfolgreicher Bestseller-Autor

Als Journalist will Benjamin Mee seine Erfahrungen mit dem Zoo zunächst mit einer Zeitungskolumne begleiten. Doch dann entscheidet er sich, seine Geschichte in einem Buch niederzuschreiben. Der Erfolg ist bahnbrechend. Sein literarisches Vermächtnis entwickelt sich nicht nur zum internationalen Besteller – Die BBC widmet Benjamin Mees Erfolgsgeschichte 2007 gleich eine vierteilige Dokumentation Ben’s Zoo und macht den Dartmoor Zoo und dessen eigentümliche Wiederauferstehung noch bekannter. Heute hält Benjamin Mee Vorträge, in denen er Menschen ermutigt Ihre Träume genau wie er zu verwirklichen – komme, was wolle!

Diese Leidenschaft, die eigenen Träume zu verwirklichen, transportiert auch die Verfilmung von Benjamin Mees gleichnamigen Besteller Wir kaufen einen Zoo, welche am 3. Mai 2012 in den deutschen Kinos anläuft und den Zuschauer schließlich mit einem unglaublich positiven Gefühl aus dem Kino entlässt. Egal welche Ziele und Wünsche man in seinem Leben hat, wenn man sie mit Mut und Zuversicht angeht, kann man sie erreichen!

Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.