04th Okt2018

Chris Evans bestätigt Drehende zu „Avengers 4“

von

Infinity War

Die Superhelden-Zusammenkunft Avengers: Infinity War dominierte in diesem Jahr die weltweiten Kinocharts und auch der vierte Teil wird 2019 ohne Frage die Massen ins Publikum locken.

Schauspieler Chris Evans verkündete nun offiziell über seinen Twitter-Account, dass die Dreharbeiten zu dem vierten Teil der Avengers abgeschlossen sind und nahm zeitgleich auch Abschied von seiner Rolle des Captain America. In seinem Tweet betonte er dabei, dass es ein sehr emotionaler Tag war und es ihm eine Ehre war diese Rolle für achte Jahre zu verkörpern.

Mit Avengers: Infinity War erreicht die einzigartige filmische Reise, die vor zehn Jahren begann und das gesamte Marvel Cinematic Universe umspannt, nun einen fantastischen Höhepunkt. Im ultimativen Showdown müssen die Avengers und die mit ihnen verbündeten Superhelden den übermächtigen Thanos besiegen, bevor er das Universum vernichten kann.

Der Cast brilliert mit bekannten Publikumslieblingen wie Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man, Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johannson als Natasha Romanoff/Black Widow, Don Cheadle als Colonel James Rhodes/War Machine, Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Tom Holland als Peter Parker/Spider-Man, Chadwick Boseman als T’Challa/Black Panther, Zoe Saldana als Gamora, Karen Gillan als Nebula, Tom Hiddleston als Loki, Paul Bettany als Vision, Elisabeth Olsen als Wanda Maximoff/Scarlet Witch, Anthony Mackie als Sam Wilson/Falcon, Sebastian Stan als Bucky Barnes/Winter Soldier, Idris Elba als Heimdall, Danai Gurira als Okoye, Peter Dinklage als Eitri, Benedict Wong als Wong, Pom Klementieff als Mantis, Dave Bautista als Drax, Gwyneth Paltrow als Pepper Potts sowie Benicio Del Torro in der Rolle des Collector, Josh Brolin als Superschurke Thanos und Chris Pratt als Peter Quill/Star Lord.

Mit dabei sind auch wieder die Stimmen von Vin Diesel und Bradley Cooper, die in der englischen Fassung erneut als Groot und Rocket zu hören sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.