03rd Mrz2014

Amazon Instant Video – Unbegrenztes Streaming von Filmen und TV-Serien

von

amazon-instant-video

Nachdem sich in den USA Video-Streaming-Dienste wie Netflix, Hulu oder Amazon seit Jahren großer Beliebtheit erfreuen, gibt es nun auch in Deutschland neben Watchever, Maxdome, Apple TV / iTunes oder Videoload einen neuen Vertreter: Amazon Instant Video.

Für 49€ pro Jahr hat man den unbegrenztem Zugriff auf über 12.000 Filme und Serienepisoden. Hinzu kommen die bekannten Prime-Vorteile: Gratis-Lieferung am nächsten Tag und ein Kindle-Buch gratis pro Monat aus der Kindle-Leihbücherei. Wir haben uns den neuen Dienst von Amazon einmal genauer angeschaut und für euch getestet:

Erste Schritte:
Mit gewohnt wenigen Klicks erhält man einen 30 Tage Testaccount und kann sich durch das Angebot von Amazon Instant Video wühlen. Um einen schnellen Eindruck zu bekommen wählten wir ganz aktuell die 5. Staffel der Comedy-Fernsehserie Stromberg aus und schauten uns direkt zwei Episoden an. Anschließend wagten wir uns mit Sacha Baron Cohens Der Diktator an einen Spielfilm. In den Folgetagen schauten wir weiterhin fleißig Angebote aus der Mediathek und stießen dabei auf einige Vorteile und ebenso ein paar Nachteile.

Vorteile von Amazon Instant Video:
– der Dienst bietet eine schnelle und ausführliche Übersicht aller Angebote
– dank dem bekannten Bewertungssystem und der Genreeinteilung kann man ohne langes Suchen einen interessanten Titel finden
– die Anmeldung ist leicht verständlich und mit wenigen Klicks erledigt
– man spart sich den lästigen Gang zur Videothek, um einen Film auszuleihen und zurückzubringen
– sollte man mehrere spannende Titel auf einmal entdecken, kann man diese in seiner Watchlist speichern und später schauen
– es ist keine Installation eines externen Abspielprogrammes notwendig, um die Videos abzurufen (Silverlight Plugin von Microsoft wird jedoch vorausgesetzt)

Nachteile von Amazon Instant Video:
– bislang ist die Auswahl an Filmen und Serien noch sehr überschaubar, dies sollte sich in den kommenden Wochen jedoch schnell ändern
– alle Nutzer, die die Filmflatrate nicht nutzen wollen, aber gerne den schnellen Versand von Amazon beziehen möchten, zahlen in Zukunft deutlich mehr – eine Wahl gibt es nicht mehr
– ein Prime-Abo dauert ein Jahr und ist nicht monatlich kündbar. Alternativ gibt es die monatlich kündbare Mitgliedschaft für 7,99€ (inkl. MwSt.)
– es gibt keine Auswahl der Tonspur oder gar Untertitel und manche Werke sind bisher nur im O-Ton anschaubar

Wie so oft gibt es Vor- und Nachteile und man muss abwiegen, ob sich der Dienst für einen persönlich rentiert. Mit einem Preis von 49€ pro Jahr hat Amazon Instant Video auf jeden Fall einen großen Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz. Wenn ihr keinen Blindkauf tätigen wollt, bietet Amazon eine 30-tägige Testphase an: 30 Tage Test!

Solltet ihr das Angebot nach der Testphase nicht verlängern wollen, könnt ihr mit wenigen Klicks das Abo kündigen: Kündigung von Amazon Instant Video.

Für alle Fans der Krimiserie Ripper Street hat Amazon zudem noch ein kleines Bonbon in petto. Nachdem der britische TV-Sender BBC die Serie aufgrund schlechter Quoten abgesetzt hat, will Amazon die Dreharbeiten weiter finanzieren und den Fans die dritte Staffel auf dem neuen Videodienst präsentieren!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.