27th Feb2018

Atomic Blonde (2017) | Filmkritik

Atomic Blonde

Kurz vor der Wende wird in Berlin ein britischer Geheimagent getötet. Er war im Besitz einer Liste, die sämtliche Undercover-Agenten aufdeckt.

atomicblonde_1 Die Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) wird daraufhin beauftragt, die heiß begehrte Liste wiederzubeschaffen, da sie in den falschen Händen einen enormen Schaden anrichten könnte. Vor Ort soll ihr bei diesem Auftrag der britische Kollege David Percival (James McAvoy) behilflich sein.

Es entwickelt sich ein Kampf um Vertrauen und Loyalität, der sich in West- und Ostberlin abspielt. Die Absichten des britischen Geheimdienstes SIS sowie der russischen Agenten sind nicht klar zu erkennen und zu allem Übermaß lernt Lorraine Broughton auch noch eine französische Spionin kennen, die scheinbar alle Stricke in ihrer Hand hält.

Atomic Blonde ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahre 2017. Der Film entstand unter der Regie von David Leitch, der zuvor gemeinsam mit Chad Stahelski den Action-Film John Wick inszenierte. Außerdem ist er in einer Vielzahl von Blockbustern wie V wie Vendetta oder Das Bourne Ultimatum als Stuntkoordinator in Erscheinung getreten – Action sollte also vorprogrammiert sein. In diesem Jahr wird er zudem die Fortsetzung der Comic-Verfilmung Deadpool in die Kinos bringen.

atomicblonde_2 Die Geschichte von Atomic Blonde ist keinesfalls eine kreative, denn Filme über die Wendezeit sind heutzutage allgegenwärtig. Dennoch verfolgt Regisseur Leitch eine etwas undurchsichtigere, komplexere Herangehensweise, die den Zuschauer an einigen Strecken verwirrt.

Es ist sicherlich so beabsichtigt, dass nicht jeder Schritt vorhersehbar ist, dennoch wirkt sich diese verwirrende Art negativ auf den ansonsten sehr auf Action ausgerichteten Blockbuster aus. Die eigentlich dünne Handlung wird durch eine minimale Erzählhaltung unnötig breiter gestaltet, als sie eigentlich ist.

Das Setting und die allgemeine geschichtliche Ausgangslage sind lediglich eine künstliche Aufblähung eines Action-Blockbusters, der musikalisch mit der Musik der „Neuen Deutschen Welle“ begleitet wird.

Der Kern des Films ist ganz klar Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (Mad Max: Fury Road). Sie spielt die kampferprobte und kühle Agentin mit einer sehr großartigen, inneren Gebrochenheit, sodass jegliche einmarschierenden Geheimdienste allesamt nur wie störende Nebenfiguren wirken. Die schauspielerische Leistung ist beeindruckend, da die Gleichgültigkeit der Agentin durch Therons Mimik absolut glaubhaft dargestellt wird.

Atomic Blonde - Jetzt bei amazon.de bestellen!

Atomic Blonde
Jetzt bei amazon.de bestellen!

Ohne sie wäre der Film zwar bedeutend weniger unterhaltend, jedoch überzeugt neben ihr auch der visuelle Graffiti-Look von Regisseur Leitch. In bunten Neonfarben wird die heutige deutsche Hauptstadt präsentiert und alle Straßen, Menschen und Geschäfte wirken wie Elemente aus einem fieberhaften LSD-Traum. Die Optik verändert die karge und von Dunkelheit geprägte Stadt um die Wendezeit erheblich.

Es entsteht der Eindruck, als ob die Geheimdienste sich allesamt in Berlin versammelt haben, um die kunterbunte und nahe am Aufbruch befindliche Stadt in vollen Zügen genießen zu können. Es ist ein sehr ungewohntes Bild, jedoch nicht minder unterhaltsam. Die schönen, grellen Farben kreieren ein zauberhaftes und spezielles Setting, welches jedoch stark von der blassen Rahmenhandlung ablenken soll.

Des Weiteren sind die vielen Actionsequenzen gelungen und etablieren einen weiteren, angenehmen Faktor in Atomic Blonde. Allerdings präsentieren die Szenen nichts außergewöhnlich, sondern eher gut gemachte Actionkunst. Im direkten Vergleich zu John Wick mangelt es dem Film an dem gefeierten Mix aus Ernsthaftigkeit und künstlicher Coolness.

Das Positive an Atomic Blonde ist dennoch die gewählte Location, seine neonfarbene Gestaltung und der Hauch einer Spionage-Geschichte. Insgesamt aber ist er lediglich ein gelungener Actionfilm, der durch die Präsenz von Charlize Theron, und dank der visuellen Ästhetik, mit Einschränkungen zu empfehlen ist.

Trailer

Bewertung

Bewertung_6

Informationen
Atomic Blonde (2017)
115 min|Action, Mystery, Thriller|28 Jul 2017
6.7IMDB-Wertung: 6.7 / 10 von 139,688 Nutzern
Berlin, November 1989: Kurz vor dem Fall der Berliner Mauer wird ein MI6-Offizier tot aufgefunden. Er sollte Informationen einer geheimen Quelle auf der Ostseite der Stadt in den Westen schmuggeln – genauer gesagt: eine Liste mit allen Namen der auf beiden Seiten Berlins tätigen Spione. Doch die Liste wird bei der Leiche nicht gefunden...

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.