03rd Jan2012

“Verblendung”-Sequel weiterhin in Planung

von

News myofb.de

girl_with_the_dragon_tattoo_p2 Sonys Verblendung (Originaltitel: The Girl with the Dragon Tattoo) wurde mit einem Budget von 90 Millionen US-Dollar realisiert – die Werbekosten einmal außen vor gelassen.

Insgesamt konnte das Werk von Regisseur David Fincher bislang knapp 60 Millionen US-Dollar an den Kinokassen wieder einspielen. International startet der Film erst im Januar 2012 durch.

Sony bestätigte nun, dass man weiterhin die Fortsetzung Verdammnis (Originaltitel: The Girl Who Played with Fire) drehen will.

Unklar ist jedoch, ob auch David Fincher weiterhin in das Projekt involviert sein wird. Auf jeden Fall dabei sind jedoch Rooney Mara und Daniel Craig, die einen Vertrag für alle drei Filme der Trilogie unterzeichnet haben.

Der erste Teil der Reihe startet am 12. Januar 2012 in den deutschen Kinos.

Quelle: insidemovies.ew.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.