19th Okt2017

Trailer zu „Alles Geld der Welt“ von Ridley Scott

von

Alles Geld der Welt

Anfang 2018 startet mit Alles Geld der Welt der neue Film von Meisterregisseur Ridley Scott in den deutschen Kinos. Der spannende Thriller rekonstruiert auf packende und mitreißende Weise einen der spektakulärsten Entführungsfälle des letzten Jahrhunderts: 1973 wird der 16-jährige Enkel des milliardenschweren Öl-Magnaten John P. Getty von der Mafia entführt, die ein Lösegeld von 17 Millionen Dollar verlangt, doch der reichste Mann der Welt weigert sich, zu bezahlen…

Neben Kevin Spacey, der als gnadenloser Geschäftsmann Getty brilliert, sind Michelle Williams als verzweifelte Mutter sowie Mark Wahlberg als ehemaliger CIA-Vermittler zu sehen.

Im Sommer 1973 wird der 16-jährige John Paul Getty III., Enkel des milliardenschweren Öl-Magnaten John P. Getty, in Rom entführt. Die Kidnapper sind Mitglieder der Mafia und verlangen 17 Millionen Dollar Lösegeld. Doch der reichste Mann der Welt sperrt sich: Er wittert hinter der Entführung eine Inszenierung, außerdem fürchtet er Nachahmer. Schließlich hat Getty insgesamt 14 Enkel!

Als die Entführer ein abgeschnittenes Ohr schicken und ankündigen, John Paul „stückweise“ freizulassen, falls nicht bald gezahlt werde, beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit. John Pauls Mutter Gail engagiert einen ehemaligen CIA-Vermittler, um ihren Sohn zu befreien – zur Not auch ohne die Hilfe des Schwiegervaters…

Geizhals Getty ist perfekt besetzt mit Kevin Spacey, der in House of Cards als US-Präsident in einer ähnlich diabolischen Rolle brilliert. Die mehrfach für den Oscar nominierte Michelle Williams verkörpert die verzweifelte Mutter, die nicht nur gegen die Mafia, sondern auch gegen den eigenen Schwiegervater antreten muss.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.