10th Okt2017

Sylvester Stallone wird Regisseur von „Creed 2“

von

Creed

In Zeiten von Sequels, Prequels und Spin-offs ist es nur allzu verständlich, dass jeder halbwegs erfolgreiche Film nicht als Einzelwerk in die Geschichte eingehen wird. Auch die Rocky-Reihe hat dieses Schicksal ereilt und 2015 erschien mit Creed – Rocky’s Legacy eine weitere Auskopplung des Franchise.

Zwei Jahre nach dem finanziell erfolgreichen und von Kritikern gefeierten Werk hat nun Creed 2 einen Regisseur gefunden: Sylvester Stallone. Stallone selbst heimste für seine Nebenrolle in Creed eine Oscar-Nominierung ein.

Via Instagram veröffentlichte der Schauspieler und Regisseur (The Expendables) ein gemeinsames Bild mit Michael B. Jordan, der die Hauptrolle in Creed innehatte, und läutet die nächste Runde ein! Ein offizieller Kinostart wurde noch nicht bekannt gegeben.

Adonis „Donnie“ Johnson (Michael B. Jordan) ist der Sohn des berühmten Schwergewichtsweltmeisters Apollo Creed, welcher in einem Boxkampf in Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts (1985) gegen Ivan Drago ums Leben kam. Adonis wurde erst nach dem Tod seines Vaters geboren und lernte diesen daher nie kennen. Aber die Leidenschaft für den Boxkampf flammt auch in Adonis auf und so möchte er in die Fußstapfen seines Vaters treten. Und für seinen Traum ist er bereit alles aufzugeben.

Er lässt seinen gut bezahlten Job in einem großen Unternehmen in Los Angeles hinter sich und sucht in Philladelphia einen Mentor. Diesen findet er im ehemaligen Schwergewichtsweltmeister und guten Freund seines Vaters, Rocky Balboa (Sylvester Stallone). Rocky lebt jedoch mittlerweile alleine und betreibt in aller Ruhe sein Restaurant, mit dem Boxen hat er nicht mehr viel am Hut. Doch Rocky nimmt den jungen Adonis unter seine Fittiche und möchte ihm helfen den Titelkampf erfolgreich zu bestreiten. Aber der Weg ist lang und seine Gegner scheinen übermächtig, sogar stärker als die seines Vaters. Außerdem muss Adonis erst noch beweisen, ob er überhaupt das Zeug zum Schwergewichtsboxer hat.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.