18th Mai2016

Serienmittwoch #20

Serienmittwoch

An diesem bewölkten Mittwoch steht natürlich erneut Corlys Serienmittwoch auf dem Programm und in dieser Ausgabe einen kleinen Rückblick auf den bisherigen Serienkonsum im Jahr 2016. Neben der Beantwortung der Frage sollen wir die Serien auch mit einer Bewertung als Highlight bzw. Flop versehen und Serien nennen, welche unvorhergesehen von uns angeschaut wurden. Ich wünsche euch mit meiner Antwort wie immer viel Spaß!

Welche Serien habt ihr bisher dieses Jahr gesehen?

Also das wird nun eine lange Liste und am schwierigsten wird wohl herauszufinden, welche Serien nun in das Jahr 2016 gehören auch wenn sie bereits 2015 gestartet sind. Aber ich werde wie immer mein Bestes geben.

11.22.63 – Die Mini-Serie des Videoportals Hulu nach dem Roman Der Anschlag des bekannten Schriftstellers Stephen King trumpft mit einem herausragenden James Franco in der Hauptrolle auf und einem Setting, welches einen perfekt in die 60er Jahre versetz. Ich kenne das Buch nicht, habe aber durch nachträgliche Recherche in Erfahrung gebracht, dass die Serie die Ereignisse aus dem Buch sehr offen auslegt und neu interpretiert. In meinen Augen sehr gelungen mit einem befriedigenden Ende. Jedoch gab es einen Punkt, welcher mich enttäuscht hat, den ich hier aber nicht ansprechen möchte, da er die Handlung zu sehr spoilern würde. Mein bisheriges Highlight des Jarhres – TOP!

Akte X – 14 Jahre nach dem Ende der Serie belebte Fox die beliebte SciFi-Dramaserie mit ihren Horror-Elementen wieder. Mit an Board die beliebten Darsteller David Duchovny und Gillian Anderson in ihren bekannten Rollen als FBI-Agenten. In den 90er Jahren entfachte die Serie geradezu einen Alien-Wahn und bastelte sich eine eigene Mythologie, welcher zahlreiche Fans bis heute treu blieben. Die Freude war also groß, als eine 10. Staffel mit sechs neuen Episoden angekündigt wurde. Ich war ebenfalls komplett aus dem Häuschen. Doch dann erschien die erste Episode und ich war so enttäuscht wie selten von einer Serie in meinem Leben. Die Handlung war plump und die Darsteller fühlten sich regelrecht unwohl in ihren alten Rollen. Zudem wurden die Episoden in einer abgewandelten Reihenfolge gesendet, als in welcher sie geplant waren, was zusätzlich einige Verwirrung mit sich brachte. Nun hat FOX gestern angekündigt, dass eine weitere Staffel folgen wird. Man kann nur hoffen, dass sie die Qualität deutlich zunimmt, denn aktuell ist das Revival der X-Files mein absoluter FLOP! des Jahres.

BillionsShowtime ist für seine zahlreichen tollen Serien bekannt und als ich die ersten Meldungen zu Billions gelesen habe war ich sehr angetan. Damian Lewis und Paul Giamatti in den Hauptrollen konnte einfach nur Top-Unterhaltung bedeuten. Das Drehbuch basiert zudem lose auf wahren Begebenheiten und man merkt der Serie ihre Detailtreue an, auch wenn ich persönlich mit dem US-amerikanischen Finanzwesen kaum etwas am Hut habe. Ein Kampf zwischen David und Goliath, dem Staat mit seinen bescheidenden Mitteln gegen einen Billionär, welcher keine Skrupel kennt, um sein Vermögen stetig zu vermehren. Großartige Unterhaltung – TOP!

DC’s Legends of Tomorrow – Die dritte Auskopplung des DC-Universums auf dem Sender The CW. Nachdem ich schon The Arrow mittlerweile nicht mehr weiter verfolge und auch The Flash mit jeder Episode langweiliger wird und wohl bald aus meinem Serienrythmus verschwindet, hatte ich nur geringe Hoffnungen an DC’s Legends of Tomorrow gestellt. Die Serie führt die Welt der DC Helden auf dem kleinen Bildschirm in ansehnlicher Manier fort, aber bietet nur seichte Unterhaltung. Einziges Highlight ist wohl Arthur Darvill, bekannt als der Doctor aus der britischen SciFi-Serie Dr. Who. Im Großen und Ganzen in meinen Augen eher ein FLOP!

Rush Hour – Es ist ja momentan ein regelrechter Trend in den USA, bekannten Filmen einen Serienableger zu gestatten. So wird es beispielsweise im nächsten Jahr einen Serienableger von Training Day geben und die Pläne für eine Serie nach dem Film Eiskalte Engel sind weiterhin vorhanden. In diesem Jahr hat es bereits die bekannte Rush Hour-Reihe getroffen, in welcher Jackie Chan und Chris Tucker 1998 ein ungleiches Paar bildeten, dessen kulturelles Aufeinandertreffen für zahlreiche Lacher sorgte. Die Serie versucht diese Chemie 1:1 zu kopieren und fällt dabei stark auf die Nase. Die Schauspieler Justin Hires und Jon Foo können dem Original in keinster Weise das Wasser bieten und wirken wie billige Kopien. Das Drehbuch wirkt zudem sehr billig und einzig die Nebendarsteller Aimee Garcia und Page Kennedy können der Serie zu einem gewissen Charme verhelfen. Für mich jedoch ein FLOP!

Shades Of Blue – Jennifer Lopez möchte ihre Schauspielkunst nun also auch in einer Serie präsentieren. Ich war sehr skeptisch, als ich davon las aber die Serie macht vieles richtig. Die Story über korrupte Cops reißt mit und weiß zu unterhalten. Zudem ist kann Jennifer Lopez mit ihren Schauspielkollegen Ray Liotta, Drea de Matteo und Warren Kole durchaus mithalten. Ich freue mich jedenfalls bereits auf die zweite Staffel – TOP!

The Shannara Chronicles – Fantasy-Serien sind ja leider ein regelrechtes Novum in der Serien-Landschaft. Ich habe mich daher sehr auf The Shannara Chronicles gefreut, jedoch waren meine Erwartungen nicht sehr hoch nachdem ich mitbekam, dass die Serie von dem Musiksender MTV produziert und ausgestrahlt wird. Das Publikum des Senders ist eher pubertär und die Serie wird wohl auch diese Bedürfnisse befrieden wollen. Ich hätte nicht konkreter ins Schwarze treffen können. The Shannara Chronicles basiert zwar auf der gleichnamigen Fantasie-Buchreihe von Autor Terry Brooks, legt den Fokus aber eher auf die Beziehungen der Charaktere, die von Darstellern präsentiert werden, welche wohl alle aus dem nächstbesten Modekatalog bestellt wurden. Für mich gab es nur wenige Lichtblicke in der Serie. Beispielsweise Ivana Baquero, welche ihre Schauspielkollegen geradezu an die Wand spielt oder Manu Bennett, welcher in meinen Augen ein eigenes Spin-Off verdient hätte, denn er ist der einzige interessante Charakter des Ensembles. Vielleicht wird die zweite Staffel ja etwas mehr Unterhaltung bieten aber ich bezweifle es, daher für mich ein FLOP!

Das waren wohl auch dann alle neue Serien, welche ich bisher im Jahr 2016 geschaut habe. Wirklich unvorhergesehen war dabei eigentlich keine, ich hatte von allen Serien schon gehört und sie in meine ToWatch-Liste eingetragen. Natürlich habe ich noch zahlreiche weitere Serien geschaut, welche aber bereits in 2015 ihre Premiere feierten oder in fortgeschrittenen Staffeln existieren und den Rahmen dieses Beitrags um Längen sprengen würden. Daher meine Konzentration auf Serien-Neustarts im Jahr 2016. Zudem stehen noch einige Serien auf dem Programm. Unter anderem die Sitcom The Ranch mit Ashton Kutcher, Lucifer, Wynonna Earp, Dark Net, Damien, Colony, Flaked und Love, um nur die zu nenne, welche mir auf Anhieb einfallen. Die Liste wird sich also schon bald um einige Flops und hoffentlich auf Tops erweitern. Vielleicht habt ihr ja eine Empfehlung, welche dieser Serien ich als erstes anschauen sollte.

Die weiteren Teilnehmer des 20. Serienmittwoch findet ihr auf Corly’s Welt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

4 Responses to “Serienmittwoch #20”

  • Huhu,

    Akte X hab ich früher auch gern geguckt, aber ich glaub es ist auch schwierig nach al der Zeit glaubwürdig anzuschließen. Ich bin noch skeptisch und hab bisher nicht reingeschaut.

    Shannara bin ich wie gesagt noch nicht ganz überzeugt. Das mit den Beziehungen stört mich nicht. Aber die Schauspieler können mich nicht nocht hundertprozentig überzeugen. Jedenfalls die Hauptdarsteller.

    LG Corly

    • Also die Beziehungen sind so typische Teene-Liebeleien. Da wird man von zahlreichen Monstern gejagt aber für das gemeinsame Schäferstündchen ist noch immer Zeit. Und diese perfekten Klamotten immer, egal ob man wochenlang nur auf dem Pferd unterwegs war, Frisur, Makeup und Outfit sitzt immer perfekt. Das hatte mich schon damals bei „Revolution“ so sehr aufgeregt…

      „Akte X“ brauchst du dir nicht wirklich anschauen. Für mich die eine absolute Enttäuschung und eine weitere Staffel kommt wenn auch erst 2018. Wenn überhaupt.

    • wie gesagt stört mich nicht so und ohne beziehungsgeschichten wäre es wohl erst gar nicht meins.Wobei ich das hier n den ersten vier folgen auch nicht so überragend fand. ui. 2018. das ist ja echt noch lange hin. lg corly

  • Wir haben auch nur Shannara gemeinsam…ich hab etwas Warmlaufzeit mit der Serie gebraucht….aber dann fand ich sie recht gut…dieses Beziehungschaos nervt zwar…aber wie Du schon sagtest…das Zielpublikum ist eher pupertär….da passt das ..:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.