04th Apr2016

Media Monday #249

Media Monday

Da hatte der arme Wulf wohl einen eher bescheidenen Sonntag. Ich wurde Gott sei Dank in letzter Zeit von größeren Problemen mit unserem Blog verschont. Zumindest abseits der ab und an auftretenden Probleme mit Plugin-Updates und den zahlreichen Brute-Force Attacken aus osteuropäischen Ländern natürlich. Doch trotz aller Schwierigkeiten steht auch heute wieder der wöchentliche Media Monday von Medienjournal mit neuen Fragen an und wie fast jede Woche wünsche ich euch viel Spaß mit meinen Antworten und einen angenehmen Start in die neue Woche!

Anmerkung: Unsere Antworten sind durch eine türkise Farbgestaltung gekennzeichnet.

  1. Weil es heute so schön passt: Bei technischen Problemen mit meinem Blog liegt dies in 90% an schlampiger Programmierung von Plugin Updates. Auch macht langsam unser doch recht veraltetes Design immer mehr Probleme, aber ich bin ehrlich gesagt zu faul auf ein aktuelleres umzusteigen. Der Aufwand steht einfach in keinem Verhältnis zum Nutzen. Naja, das hat man davon wenn man es nicht selber macht. Immerhin kann ich aktuell die Probleme noch immer durch Code-Anpassungen beheben oder zumindest verschleiern.

  2. Perry Rhodan – SOS aus dem Weltall (1967) wird – wie ich finde – seiner Vorlage absolut nicht gerecht, da der Film nur geringfügig etwas mit den großartigen Heftromanen gemein hat. Er ist eher eine James Bond-Kopie als Science-Fiction-Kino und wird zurecht von Perry Rhodan Fans abgrundtief gehasst. Doch warum es die bisher einzige Verfilmung des imposanten Perry Rhodan Universums ist wird mir wohl bis in alle Ewigkeiten ein Rätsel bleiben. Ich würde mich auch mit einer Serie zufriedenstellen. Netflix?

  3. Davon ausgehend, dass ich endlich meinen inneren Schweinehund überwinden kann werde ich euch in nächster Zeit hoffentlich zahlreiche Reviews zu meinen geliebten Western präsentieren. In den nächsten Tagen dürft ihr euch schon einmal auf Heiße Grenze – The Wonderful Country mit Robert Mitchum freuen. Hoffentlich.

  4. Alles redet über Batman und Superman. Ich für meinen Teil fand den Film zwar sehenswert, besonders aufgrund der klasse Leistung Ben Afflecks aber kann ansonsten nichts mit ihm anfangen. Viel mehr freue ich mich auf 10 Cloverfield Lane, den ich hoffentlich in dieser Woche endlich anschauen kann. Und wehe jemand spoilert mich!

  5. Müsste ich euch mal so ein richtig tolles Buch empfehlen würde es wahrscheinlich wieder eines von Andreas Eschbach sein. Ich habe aber in letzter Zeit kaum Zeit gefunden für zahlreiche noch Romane, welche noch ungelesen bei mir herumliegen und hänge auch bei meinen geliebten Perry Rhodan Heften mittlerweile einige Ausgaben hinterher.

  6. Während ich beispielsweise Das fünfte Element und Léon – Der Profi richtiggehend großartig fand, konnten mich spätere Werke von Luc Besson leider nicht annähernd so überzeugen, weil er ehrlich gesagt nur noch Schund herausbringt, welcher wohl letztlich in der unaussprechlichen Qual Lucy (2014) gipfelte. Und ich hatte nach The Lady (2011) wirklich gehofft, dass er endlich die Kurve gekriegt hätte. Auch seine Drehbücher haben in ihrer Qualität stark nachgelassen.

  7. Zuletzt habe ich The Transporter Refueled (2015) gesehen und das war überraschend unterhaltsam, weil Ed Skrein einen tollen Jason Statham Ersatz abgibt und die Handlung, zumindest in der ersten Hälfte des Film, zu überzeugen weiß. Zum Ende hin jedoch fällt der Transport einige fragwürdige Entscheidungen, welche dem Film eher schaden als helfen.

Ich hoffe wir konnten euch auch dieses Mal erneut mit unserem Beitrag zum 249 Media Monday unterhalten und vielleicht sogar zum mitmachen anregen. Bis nächste Woche!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

Trackbacks & Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.