01st Feb2016

Media Monday #240

Media Monday

Ich kann es gar nicht fassen. Der erste Monat des neuen Jahres ist bereits wieder vorbei und ich habe Stargate bisher nur bis Staffel fünf geschafft. Ich habe wirklich stark nachgelassen in den letzten zwei Wochen. Aber das lag zum einen an zahlreichen Serien-Debüts und Wiedereinstiegen bereits etablierter. Unter anderem natürlich Akte X und diese Serie wird dann auch einen sehr starken Fokus in meinen Antworten erfahren. Aber abseits meines enormen Serien-Konsums beginnt natürlich auch im Monat Februar die Woche mit dem Media Monday von Medienjournal. Wie immer wünschen wir euch viel Spaß mit unseren Antworten und einen angenehmen Start in die Woche!

Anmerkung: Unsere Antworten sind durch eine türkise Farbgestaltung gekennzeichnet.

  1. Die einfallsreichste und/oder skurrilste Handlung hat wohl die 10. Stafffel Akte X…NICHT.

  2. Gemessen an ihrem/seinem Alter ist die Fortsetzung der Serie Akte X der größte Schwachsinn, den ich jemals ertragen musste. 14 Jahre musste ich warten für so einen Mist. 14 Jahre hatte man Zeit für ein anständiges Drehbuch, für innovative Ideen. Aber nein! Mein Gott ist das schlecht! Ich könnte mich so aufregen, NEIN, ich rege mich so auf. WAHHH!!! Es gab in den bisher zwei Episoden ganze zwei Situationen, welche ich überzeugend empfand und das waren Jokes über die verstrichene Zeit und die in den letzten 14 Jahren fortgeschrittene Technik.

  3. Außerdem glaube ich kaum, dass Akte X noch einmal nach dieser Fail-Leistung verlängert wird. Verdient hätten sie es zumindest nicht.

  4. Wieso Akte X die Episoden der 10. Staffel zudem in einer verdrehten Reihenfolge sendet kann ich absolut nicht nachvollziehen, vor allem nicht, das so viele es so abfeiern, schließlich versaut diese Reihenfolge komplett den Fluss der Serie. Naja, Fluss ist übertrieben. Die Serie ist bisher soooo unterirdisch schlecht, man hätte es einfach seinlassen sollen und warum man nun Episode 5 als Episode 2 sendet und noch weitere dieser Wechsel vornimmt kann ich einfach nicht begreifen. Besonders, weil dadurch zahlreiche Schnitte nötig wurden und dies bereits in der zweiten Episode, ursprünglich Episode fünf, nicht geklappt hat und der Zuschauer direkt merkt, dass etwas falsch läuft.

  5. Die 2. Staffel American Crime beeindruckt ja nicht nur mit einem großartigen Skript, sondern auch mit seiner einzigartigen Vorgehensweise, indem es Darsteller der ersten Staffel, welche in sich abgeschlossen war, nun in der neuen Staffel in neuen Rollen erneut einsetzt. Spannende Episoden mit sehr aktuellen Themen. Absolut sehenswert. Spart euch lieber die Zeit für Akte X und schaut diese Serie.

  6. Die 10. Staffel Akte X hat mich allein schon dadurch überrascht, dass ich mir etwas gänzlich anderes erwartet hatte, nämlich anständige Unterhaltung auf einem ähnlichen Niveau der alten Episoden. Aber nein, man merkt der Serie in jeder Sekunde das unterirdische Skript an und auch David Duchovny sowie Gillian Anderson wirken in ihren bekannten Rollen wie Fremdkörper. Da hätte man die Serie auch gleich oder sogar am besten mit neuen Darstellern rebooten sollen.

  7. Zuletzt habe ich mich sehr über die neue Staffel Akte X aufgeregt und das war nicht gut für mein Herz, weil mein Blutdruck mit jeder Sekunde dieser enttäuschenden und schlechten Wiederaufnahme einer Kultserie in bisher unerreichte Spähren stieg. Wenn dann auch noch das Stargate Reboot im nächsten Jahr so schlecht ausfällt könnt ihr schon einmal einen Sarg für mich bestellen.

Ich hoffe wir konnten euch auch dieses Mal erneut mit unserem Beitrag zum 240. Media Monday unterhalten und vielleicht sogar zum mitmachen anregen. Bis nächste Woche!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

5 Responses to “Media Monday #240”

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen