09th Mai2018

„Harley Quinn“-Spin off soll als Rated R erscheinen

von

Suicide Squad

Dass die Figur Harley Quinn, dargestellt von Margot Robbie ihre männlichen Kollegen in der Comicverfilmung Suicide Squad in den Schatten verdrängt hat, ist längst bekannt. Derzeit laufen die Planungen eines Spin-off zu der psychopathischen Gehilfin des Jokers.

In einem Interview sprach die australische Schauspielerin nun über ihre Rolle und das kommende Abenteuer der Harlekin-Schurkin. Dieses soll unter dem Titel Birds of Prey erscheinen. Realisiert unter der Regie von Cathy Yan, beschreibt Robbie das Werk als R-rated Girl Gang Film, in welchem Harley Quinn einige ihrer Freundinnen zur Verstärkung ruft. Wer genau das sein wird, ist noch unbekannt.

Des Weiteren sind noch die Projekte Gotham City Sirens, ein Joker und Harley Quinn Werk sowie Suicide Squad 2, in welchem es ein Wiedersehen mit Harley Quinn geben wird. Wer vorab schon einmal Margot Robbie als Harley Quinn sehen möchte, kann dies mit Suicide Squad.

Das Selbstmordkommando setzt sich zusammen aus Strafgefangenen mit außerordentlichen Fähigkeiten. Diesen wurde für die Teilnahme an riskanten Geheimdienstoperationen die Freiheit versprochen.

Dazu gehören Adam Beach als Slipknot, Jai Courtney als Captain Boomerang, Karen Fukuhara als Katana, Cara Delevingne als Enchantress, Joel Kinnaman als Rick Flagg, Margot Robbie als Harley Quinn, Will Smith als Deadshot, Adewale Akinnuoye-Agbaje als Killer Croc und Jay Hernandez als El Diablo.

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt das Plugin Akismet zur Spam-Abwehr. Mit dem Absenden ihres Kommentars stimmen sie unserer Datenschutzerklärung zu.