17th Apr2013

Game of Thrones S03E03 | Episodenkritik

Episodenkritik

Robb und Catelyn wohnen der Bestattung ihres Vaters Hoster Tully in Riverrun bei und lassen die Waffen für einige Stunden ruhen. Tywin Lannister hat als Hand des Königs Littlefinger beauftragt Lady Arryn zu heiraten und daher Tyrion zum neuen Schatzmeister ernannt.

Arya und Gendry haben sich der „Brotherhood without Banners“ angeschlossen, doch Hot Pie hat genug von den langen Märschen und verbleibt am Gasthof, wo er als Bäcker Arbeit gefunden hat. Hoch im Norden sendet Mance Rayder Jon Snow mit einer kleinen Gruppe von Wildlingen aus, die Mauer zu erklimmen und den dort stationierten Nachtwachen in den Rücken zu fallen. Währenddessen treffen die Überlebenden der Night’s Watch in Crasters Lager ein, wo Gilly gerade einen Jungen zur Welt bringt.

Theon Greyjoy wird von einem Unbekannten aus der Gefangenschaft befreit und macht sich auf den Weg zu seiner Schwester, doch seine Peiniger eilen ihm nach. Auf Dragonstone macht sich Melisandre für die Abreise bereit, denn ihr König Stannis Baratheon ist schwach und für den Sieg benötigt sie das Blut eines Thronerben.

Auf der anderen Seite des Ozeans geht Daenerys einen zukunftsweisenden Handel ein. Für alle 8.000 Unsullied und die Übersetzerin Missandei tauscht sie, gegen den Widerstand und guten Rat von Ser Barristan und Ser Jorah, einen ihrer Drachen ein. Jaime Lannister versucht sich mit goldener Zunge aus seiner misslichen Lage zu befreien und verhindert nebenbei die stattfindende Vergewaltigung Briennes, doch er selbst hat nicht soviel Glück, denn er stößt bei Locke, dem Anführer von Boltons Männern, auf taube Ohren.

Meine Güte! Nachdem uns HBO in zwei Episoden langsam in die aktuellen Geschehnisse von Game of Thrones einführte, geht es in der aktuellen Folge gleich Schlag auf Schlag. Wirklich jeder Charakter, abgesehen von Brandon Stark, wird in seiner Handlung vorangetrieben und dabei ereignen sich nicht gerade unwichtige Dinge.

Tyrion beerbt Petyr Baelish als Schatzmeister und besitzt damit mehr Macht, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Daenerys dagegen mangelt es an Barem und für eine Armee von willenlosen Soldaten tauscht sie einen ihrer unbezahlbaren Drachen ein.

Während Theon endlich seinen Peinigern entkommen konnte, sitzen Brienne und Jaime dagegen jetzt in einer recht beklemmenden Situation. Doch Jaime versucht die Situation mit Gold und Versprechen zu regeln und rettet Brienne nebenbei vor einer brutalen Vergewaltigung. Nur sein eigenes Schicksal scheint sich gegen ihn zu wenden.

Hoch im Norden können sich die Überlebenden der Nachwache endlich ein wenig ausruhen, Mance Rayder dagegen bereitet die Invasion des Südens vor. Und die Familie Stark kann vielleicht auf ein baldiges Wiedersehen hoffen.

Wie ihr seht passiert in der aktuellen Episode soviel, dass es einfach zuviel ist um detailliert auf die Ereignisse einzugehen. Wir können uns jedoch auf baldige wichtige Entscheidungen gefasst machen, denn in Westeros braut sich was zusammen.

Aus all den Handlungen einen Favoriten zu wählen wäre fast unmöglich, jedoch gibt es in Game of Thrones nun einmal den Ausnahmedarsteller Peter Dinklage und so können wir getrost erwähnen, dass seine Szene erneut aus allen anderen hervorsticht. Denn neben der Bedeutung seiner Handlungen überzeugt besonders die komödiantische Darstellung.

Am liebsten würden wir die 3. Staffel an einem Abend durchsehen, so jedoch müssen wir uns leider bis zum nächsten Sonntag gedulden. Bis dahin wünschen wir euch viel Spaß mit der aktuellen Episode.

Episodenübersicht zu Game of Thrones

Game of Thrones s03e03

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditDigg thisPrint this pageEmail this to someone
Dir gefällt der Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.