18th Nov2017

Erster Teaser-Trailer zu Pixars „Die Unglaublichen 2“ online

von MGafri

die-unglaublichen

Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass Disney/Pixar an einer Fortsetzung zu dem Animationshit Die Unglaublichen – The Incredibles arbeitet, die inhaltlich direkt an den ersten Teil anschließen wird. Brad Bird wird dabei als Regisseur fungieren. Nun wurde ein erster Teaser-Trailer enthüllt!

Im Kinojahr 2004 konnte der erste Teil weltweit über 630$ Millionen einspielen und gewann den Oscar als Bester animierter Spielfilm.

Mittelpunkt des Films sind Mr. Incredible und seine Familie. Superhelden, die ein normales Leben in einem unscheinbaren Häuschen führen. Doch Familienoberhaupt Bob hat die Nase voll davon seine Kräfte zu verstecken und will wieder als stählerner Superheld aktiv werden. Doch dadurch macht er eine geheimnisvolle Organisation auf sich aufmerksam, die schon bald Ärger für ihn und seine Familie bedeutet.

18th Nov2017

Offizieller Titel zur Fortsetzung „Phantastische Tierwesen 2“ enthüllt

von MGafri

Phantastische Tierwesen Banner

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass in der Fortsetzung zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind die Figur Gellert Grindelwald eine tragende Rolle einnehmen wird. Nun wurde der offizielle Titel des zweiten Teils enthüllt und untermauert dies nochmals. Im Original wird der Film als Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald in den Kinos starten.

Oscar-Gewinner Eddie Redmayne wird dabei als Zauberer Newt Scamander auftreten, während Katherine Waterston als Aurorin Tina Goldstein mitwirkt und Alison Sudol als ihre Schwester Queenie Goldstein. Abseits der Magie kehrt auch Dan Fogler als Jacob Kowalski, einem No-Maj zurück. Johnny Depp, der im ersten Teil einen kurzen Auftritt als Gellert Grindelwald darstellte, ist ebenfalls mit der Partie und sorgt als dunkler Zauberer für Unruhe. Jude Law schlüpft erstmals in die Rolle von Albus Dumbledore – einer der Lieblingsfiguren von J.K. Rowling. Dieser ist jedoch noch weit davon entfernt Leiter von Hogwarts zu werden.

Der Film spielt im Jahr 1927, wenige Monate nach den Ereignissen aus Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Gellert Grindelwald konnte fliehen und versammelt eine Armee von dunklen Zauberern, die ihm folgen. Einzig sein alter Freund, Albus Dumbledore, scheint nun noch in der Lage zu sein seine Pläne zu stoppen. Doch dafür benötigt er die Hilfe von seinen ehemaligen Schülers: Newt Scamander. Zusammen mit Tina, Queenie und Jacob nimmt er sich der Aufgabe an und es wird sich zeigen, ob er der Gefahr gewachsen ist.

Von New york über London bis nach Paris wird das Abenteuer der Zauberwelt dieses Mal ausgeweitet. Und auch zahlreiche Anspielungen zum ursprünglichen Harry Potter-Franchise werden ihren Platz finden. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit Credence, dargestellt von Ezra Miller, dessen Schicksal am Ende des ersten Teils offen blieb. Zoë Kravitz als Leta Lestrange und Callum Turner als Kriegsheld Theseus Scamander und Newts älterer Bruder komplettieren den Cast.

17th Nov2017

Animationsfilm „Mario Bros.“ in Arbeit!

von MGafri

Mario Bros.

Seit seinem ersten Auftrifft 1981 im Videospiel Donkey Kong hat sich der schnauzbärtige, etwas klein gewachsene und dickliche italienische Klempner Super Mario zu der populärsten Videospielfigur der Welt entwickelt. Während das Nintendo-Maskottchen aktuell auf der Nintendo-Switch mit Super Mario Odyssey ein neues Abenteuer erlebt, scheint schon eine neue Herausforderung in den Startlöchern!

Illumination Entertainment, weltweit bekannt für die Ich – Einfach Unverbesserlich-Reihe samt Minions, soll sich die Rechte an einem Animationsfilm über die Super Mario Bros. gesichert haben.

Bereits 1989 strahlte der US-Sender Fox Kids die Zeichentrickserie Super Mario Bros. Super Show! aus. Es folgten zudem die Fortsetzungen The Adventures of Super Mario Bros. 3 und Super Mario World. Auch ein Kinofilm wurde produziert im Jahr 1993 unter dem Titel Super Mario Bros.. Mit Bob Hoskins als Mario und Dennis Hopper als König Koopa floppte die Fantasy-Actionkomödie jedoch an den Kinokassen.

Die Verhandlungen zwischen Nintendo und der Animationsschmiede Illumination sollen nun bereits seit über einem Jahr andauern und endlich vor einem Abschluss stehen. Shigeru Miyamoto, Erschaffer der ikonischen Figur, soll als Produzent mit an Bord sein und an der kreativen Arbeit beteiligt sein.

In den letzten Jahren hatten zudem schon weitere Nintendo-Figuren einen Leinwand-Auftritt. Während Bowser in Disneys Ralph reichts (2012) zu sehen waren, konnte man erst kürzlich Donkey Kong, Mario und Duck Hunt in Pixels mit Adam Sandler sehen.

17th Nov2017

Jada Pinkett Smith stellt „Girls Trip“ vor

von MGafri

Girls Trip

Zwischen beruflichen Ambitionen, Familienplanungen und Beziehungskrisen haben sich die vier besten Freundinnen Ryan (Regina Hall), Sasha (Queen Latifah), Lisa (Jada Pinkett Smith) und Dina (Tiffany Haddish) einfach aus den Augen verloren.

Fünf lange Jahre ist es her, dass sie das letzte Mal zusammen feiern waren – viel zu lang für die Partyqueens, die sie eigentlich sind. Ein längst überfälliger Girls Trip zum Essence Festival in New Orleans soll die „Flossy Posse“ nach Jahren endlich wiedervereinen.

Neben heißen Typen, einem spektakulärem Dance-Off und schließlich ein paar Tropfen Absinth zu viel lassen sie nichts unversucht, um ihre wilde College-Zeit wieder aufleben zu lassen. Der Party-Trip ihres Lebens, der einen schon allein beim Zusehen zum Erröten bringt, erinnert die Mädels wieder daran, dass man sich letztendlich auf niemanden so sehr verlassen kann, wie auf die besten Freundinnen.

Regisseur Malcom D. Lee (Scary Movie 5, Best Man-Reihe) inszeniert ein Wochenende voller irrwitziger Eskapaden und unvorhergesehener Abenteuer, wie nur beste Freundinnen sie gemeinsam erleben können. Macht euch auf die skandalöseste aller Reunions gefasst!

17th Nov2017

Horror mit Emily Blunt in „A Quiet Place“

von MGafri

A Quiet Place

Mit A Quiet Place startet am 10. Mai ein Thriller der besonderen Art in den deutschen Kinos, der uns still und leise gänzlich in seinen Bann ziehen wird. Die Top-Stars Emily Blunt und John Krasinski nehmen uns mit in eine Welt, in der Stille Überleben bedeutet.

Und jetzt psst! Schaut genau hin und gebt bloß keinen Laut von Euch – der erste deutsche Trailer zu A Quiet Place ist da!

Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben… Lediglich einer einzigen Familie gelang es bisher zu überleben. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten…

John Krasinski (13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi) liefert uns mit A Quiet Place einen Thriller der Extraklasse. Mit der Erfolgs-Comedy Serie Das Büro gelang ihm 2005 der große Durchbruch und 2009 legte er schließlich mit Brief Interviews with Hideous Men sein grandioses Regiedebüt ab.

Nun beweist er sich erneut als Regisseur und Produzent hinter der Kamera sowie als Hauptdarsteller mit Hollywoodstar und Golden Globe®-Preisträgerin Emily Blunt (Der Teufel trägt Prada) an seiner Seite.

17th Nov2017

Justice League (2017) | Filmkritik

von MGafri

Justice League

Als es ihm Jahr 2016 zum Aufeinandertreffen der wohl größten Superhelden, Superman und Batman, kam, erwarteten Fans weltweit ein episches Spektakel. Doch auch wenn ein Effekte-Feuerwerk abgebrannt wurde und die beiden ikonischen Helden sich visuell einen grandioses Schlagabtausch boten, waren Fans wie Kritiker nicht überzeugt. Batman v Superman: Dawn of Justice war zweifelsfrei gute Popcorn-Unterhaltung, aber eben nicht viel mehr. Manche sahen in dem Werk sogar nur eine erste Einführung neuer Superhelden.

justiceleague_1 Und eben diese Superhelden haben 2017 nun zusammengefunden und bilden die Liga der Gerechtigkeit: die Justice League! Doch können die Superhelden nun mit vereinten Kräften die Zuschauer überzeugen, oder erwartet uns abermals eine lieblose Geschichte, welche DC in der Vergangenheit schon oftmals das Genick brach?

Superman ist tot. Doch sein selbstloses Opfer hat in Bruce Wayne alias Batman eine neue Hoffnung geweckt. Sein neu gewonnener Glaube an die Menschheit inspiriert ihn dazu eine Liga zu gründen, um die Welt vor einer übermächtigen Gefahr zu bewahren. Steppenwolf, Onkel des Bösewichts Darkseid, droht die Erde und all seine Bewohner auszulöschen!

Gemeinsam mit seiner Mitstreiterin Wonder Woman begibt sich Batman auf eine Reise, um ein Team von Metamenschen zusammenzustellen, welches sich der neuen Gefahr mutig entgegenstellen kann. Doch obwohl auf diese Weise eine beispiellose Heldenliga zusammenkommt – Batman, Wonder Woman, Aquaman, Cyborg und The Flash –, könnte es möglicherweise bereits zu spät sein: Ist die Erde vor diesem Angriff von katastrophalem Ausmaß überhaupt noch zu retten?

justiceleague_2 Auch wenn Batman v Superman: Dawn of Justice weltweit über $850 Mio. einspielen konnte, war der Erfolg keinesfalls so enorm wie erhofft. Kritiker stören sich an der Story und den Figuren während auch Fans der Helden enttäuscht zurückgelassen wurden. Trotzdem hielt man für die Zusammenkunft Justice League an Regisseur Zack Synder (Man of Steel) fest, der mittlerweile eine feste Größe im DC-Universum ist. Aufgrund eines persönlichen Schicksalsschlags übernahm zudem Joss Whedon (Marvel’s The Avengers) einen Teil der Regieführung.

Gemeinsam kreierten die beiden Filmschaffenden ein bildgewaltiges Spektakel, welches einige Fehler der früheren DC-Adaptierungen ausmerzt.

Nachdem Wonder Woman zuletzt als Rettungsanker für DC diente und endlich eine erfolgreiche sowie gut rezensierte Comicverfilmung der Schmiede wurde, nimmt die kriegerische Amazone auch in Justice League eine große Präsenz auf der Leinwand ein. Besonders im Zusammenspiel mit Anführer Bruce Wayne funktioniert das Duo Ben Affleck und Gal Gadot sehr gut. Ebenso erhält Henry Cavill als Superman deutlich emotionalere Momente als noch in der Vergangenheit.

justiceleague_3 Wirkliches Highlight sind jedoch die neuen Mitstreiter der Gerechtigkeitsliga. Ezra Miller als Barry Allen aka The Flash ähnelt vom Charakter Tom Hollands Spider-Man und bringt jede Menge Witze mit in die Truppe. Etwas subtiler, aber aufgrund seiner Unbekanntheit überraschend schnell, integriert sich zudem auch Ray Fisher als Cyborg/Victor Stone ins Team.

Aquaman, der mit Jason Momoa in der Hauptrolle demnächst sein Solo-Abenteuer erhält, gliedert sich ebenfalls optimal in die Gruppe ein und sorgt mit seiner mürrischen Art ab und an ebenso für einiges Schmunzeln. Die Nebenfiguren Lois Lane (Amy Adams), Alfred (Jeremy Irons) und Commissioner Gordon (J.K. Simmons) sind natürlich ebenso Teil der Geschichte, aber dienen vermehrt lediglich als Stichwortgeber.

Justice League - Jetzt bei amazon.de bestellen!

Justice League – Jetzt bei amazon.de bestellen!

Die Handlung des Films erinnert in ihrem Grundkonzept an die Herr der Ringe-Trilogie, wobei ein mächtiges Objekt zwischen den Atlantern, den Amazonen und den Menschen aufgeteilt wurde, um es zu beschützen. Generell gibt es vermehrt Anlehnungen an andere Filme und Werke, die einen gewissen Charme mit sich bringen und Justice League über seine gesamte Dauern von knapp zwei Stunden immer wieder auflockern und interessant machen. Ein großer Schritt in die richtige Richtung auf der Erzählebene.

Leider verkommt der Bösewicht des Films, Steppenwolf, zu einer leeren Hülle. Groß und mächtig stellt er die bunte Superhelden-Truppe vor eine enorme Aufgabe, die nur als Team gelöst werden kann, doch gibt es keinerlei Tiefe des Charakters. Wo als Vorzeige-Bösewicht des Universums wohl noch lange Heath Ledger als Joker herhalten muss, ist dies ein Maßstab, der keinesfalls erreicht wird in Justice League. Gerade dieser Punkt nimmt dem Film einen Großteil seiner Spannung.

Auf der visuellen sowie akustischen Ebene liefert der Film an zahlreichen Stellen die erwartete Action. Unter Wasser, auf der Insel der Amazonen oder inmitten der Stadt prügeln sich die Helden um den Erdball und eben diese Momente bleiben in Erinnerung. Schön umgesetzt dabei sind vor allem die Neulinge der Gruppe, The Flash und Cyborg, welche immer mal wieder den ein oder anderen Fehler machen und erst ihren Platz in der Justice League finden müssen.

Nach Batman v Superman: Dawn of Justice scheint DC aus einigen Fehlern die richtigen Schlüsse gezogen zu haben und endlich den Konkurrenzkampf mit Marvel erfolgreich angekommen zu haben. Auch wenn Justice League weiterhin noch ein weites Stück von der Intensität der Nolan-Batman-Trilogie entfernt ist, findet die Reihe endlich die richtige Spur und man darf gespannt sein, welche Bösewichte in Zukunft die Zusammenkunft der Justice League heraufbeschwören werden. Bis dahin werden auf jeden Fall die Solo-Abenteuer der Superhelden über die Wartezeit hinweghelfen.

Trailer

Cast & Crew

Regie: Zack Snyder
Drehbuch: Chris Terrio, Joss Whedon
Musik: Danny Elfman
Darsteller: Ben Affleck, Henry Cavill, Amy Adams, Gal Gadot, Ezra Miller, Jason Momoa, Ray Fisher, Jeremy Irons, Diane Lane, Connie Nielsen, J. K. Simmons, Ciarán Hinds

Bewertung

Bewertung8

16th Nov2017

Django – Ein Leben für die Musik (2017) | Filmkritik

von MGafri

Django

Werke über die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs sind weiß Gott keine Seltenheit in den Gefilden der Filmlandschaft. Meist brutal wie Inglourious Basterds (2009), tragisch wie Der Soldat James Ryan (1998) oder beklemmend wie Dunkirk (2017) reflektieren die Filme die grausame Kriegszeit. Doch selten war ein Film inmitten des Krieges zu schwungvoll und voller Rhythmus wie Django – Ein Leben für die Musik!

django_1 Frankreich, 1943. Der in Liberchies in der Nähe von Charleroi, Belgien geborene Django Reinhardt erlebt die Kriegsjahre in Frankreich, wo er als begnadeter Jazzgitarrist große Erfolge feiert. Jeden Abend füllt er die Säle und bringt mit seinem Gypsy-Swing, einer Musik voller Lebenslust und Witz, die Leute zum tanzen und feiern.

Auch die deutschen Besatzer können sich den Rhythmen seiner Musik nicht entziehen, wodurch er in den Fokus dieser rückt. Während andere Sinti in ganz Europa verfolgt werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität zwar in Sicherheit wiegen – aber die Nationalsozialisten wollen ihn und seine Band auf Tournee nach Deutschland schicken, um dort die Truppen zu unterhalten.

Django schlägt das Angebot der Deutschen aus, was für ihn fortan ein Leben auf der Flucht bedeutet. Zusammen mit seiner schwangeren Frau und seiner Mutter flieht er an die Schweizer Grenze und versucht dort unterzutauchen, bis er es schafft den Genfer See zu überqueren, um ins sichere Exil zu gelangen. Doch die Nazis sind ihm dicht auf den Fersen und folgen den Klängen seiner Musik.

django_2 Der französische Filmproduzent und Autor Étienne Comar gibt mit Django – Ein Leben für die Musik sein Regiedebüt und setzt dem Vorreiter des europäischen Jazz ein Denkmal. Django Reinhardt wird vielen zunächst kein Begriff sein, doch der unkonventionelle Künstler und Freigeist schuf eine Mischung aus New-Orleans-Jazz, den französischen Walzern und Sintimusik, um mit seinem Gypsy-Jazz von den Wirren des Krieges abzulenken.

In Django ist auch die Musik Kernelement der Erzählung. Musikliebhaber dürfen sich über minutenlange Passagen freuen, in welchen man der musikalischen Untermalung lauschen kann ohne Ablenkung durch Dialoge oder Handlung. Doch genau diese leidenschaftliche Darstellung der Jazz-Klänge sorgt auf der erzählerischen Ebene für einige Pausen und Längen.

Django – Ein Leben für die Musik - Jetzt bei amazon.de bestellen!

Django – Ein Leben für die Musik – Jetzt bei amazon.de bestellen!

Bei einer Länge von knapp zwei Stunden gibt es inhaltlich kaum eine tiefergehende Handlung, welche eine emotionale Nähe zu den Figuren entstehen lässt. Auch wenn Django und seine Familie auf der Flucht vor den Anhängern des Nationalsozialismus sind, werden Angst und das Leid zu selten thematisiert und dargestellt. Eine Balance zwischen Musik und Handlung hätte an dieser Stelle für deutlich mehr Einklang gesorgt.

Schauspielerisch wird der Film von dem französischen Schauspieler Reda Kateb (Hippocrate) angeführt, der den charismatischen Musiker überzeugend verkörpert, aber wie bereits erwähnt die emotionale Tiefe zu oft vermissen lässt. Seine stärksten Momente sind eben diese, in welchen er ungebunden seine Gitarre spielt. Was auf der Dialogebene passiert, wurde bereits in anderen Werken ausgiebig gehört und gesehen.

César-Preisträgerin Cécile de France ergänzt den Cast, ist aber lediglich in wenigen Szenen vertreten, so dass ihr Mitwirken nur als Beiwerk angesehen werden kann, ohne großen Einfluss auf das Gesamtwerk. Ebenso agiert auch Bea Palya als schwangere Frau des Musikers nur als Stichwortgeberin.

Ob die Lebensgeschichte von Django Reinhardt unbedingt in dieser Form erzählt werden musste, wird die Meinungen teilen. Musikliebhaber werden die musikalischen Momente wohlwollend in Erinnerung behalten, wobei die filmische Handlung über die Verfolgung der Sinti und Roma lediglich angerissen wird. Der Film zeigt uns ein Leben für die Musik und vergisst dabei leider ab und an die anderen relevanten Themen des Lebens.

Trailer

Cast & Crew

Regie: Étienne Comar
Drehbuch: Étienne Comar, Alexis Salatko
Musik: Warren Ellis
Darsteller: Reda Kateb, Cécile de France, Bea Palya, Johnny Montreuil, Raphaël Dever, Patrick Mille, Àlex Brendemühl, Ulrich Brandhoff

Bewertung

Bewertung6

15th Nov2017

„Wet on Wet“ mit „Deadpool 2“

von MGafri

Deadpool

Nachdem kürzlich das Drehende zu Deadpool 2 verkündet wurde, wird nun kräftig die Werbetrommel zur Fortsetzung gerührt. Dass diese bei der Comicverfilmung immer etwas spezieller ausfällt, ist seit dem ersten Teil keine Überraschung mehr. In einem neuen Wet on Wet Teaser tritt der Söldner mit der großen Klappe dieses Mal in die Fußstapfen des Malers Bob Ross!

Deadpool: Number Two soll am 1. Juni 2018 in den weltweiten Kinos anlaufen und den Erfolg des ersten Teils wiederholen. Ryan Reynolds schlüpft abermals in das Kostüm des Superhelden. Josh Brolin alias Cable wird ebenfalls in Deadpool 2 einen Auftritt haben. Cable ist in den Comics der Sohn von X-Men-Anführer Scott Summers alias Cyclops und Madelyne Pryor, einem Klon von Scotts großer Liebe Jean Grey.

Cables Geburt wurde von dem bösartigen Mutanten Mister Sinister geplant, der extra zu diesem Zweck Jeans Klon erschuf. Cable ist ein mächtiger Telepath, kann durch die Zeit reisen und wurde als Kind von einem techno-organischen Virus infiziert, der ihn in einen Cyborg verwandelte.

Seiten:1234567...593»