25th Apr2017

Erstes Bild von Coogan und Reilly zum Biopic über „Dick & Doof“

von MGafri

Dick und Doof

Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957) sind das wohl berühmteste Komikerpaar der Filmgeschichte. Als Dick & Doof haben sie das deutsche Vorabendprogramm beherrscht und als „Laurel & Hardy“ wurden sie sogar zu Cartoon-Figuren in ihren Comics und später dann in einer eigenen Zeichentrickserie.

Die Geschichte des legendären Komiker-Pärchens Stan Laurel und Oliver Hardy wird derzeit von Regisseur Jon S. Baird (Drecksau) für die große Leinwand zu neuem Leben erweckt. Und auch die Hauptdarsteller sind bereits gefunden. Steve Coogan und John C. Reilly werden die Legenden verkörpern, Coogan als Laurel und Reilly passenderweise als Hardy. Nun erschien ein erstes Bild vom Set, welches die beiden Darsteller in ihren Kostümen abbildet.

Das legendäre Duo Laurel und Hardy stand zwischen den 1920er und 1940er Jahren in über 100 Kurzfilmen und Kinofilmen vor der Kamera und sorgt bis heute mit ihren unverwechselbaren Slapstick-Einlagen für zahlreiche Lacher. Im Jahr 1953 bereiste das Duo mit ihrer triumphalen Bühnentour Irland und Großbritannien, die nun Mittelpunkt des britischen BBC-Kinofilms Stan & Ollie wird. Ihr „Goldenes Zeitalter“ liegt zu diesem Zeitpunkt bereits hinter ihnen und ihre Zukunft steht in der Schwebe. Das Biopic wird besonders die Beziehung und ihre Probleme zu dieser Zeit behandeln, unter anderem ihre Freundschaft und die sich immer verschlechternde Gesundheit Hardys. Oliver Hardys Tod im Jahr 1957 beendete die Karriere des erfolgreichen Komikerpaars. Eine Oscar-Auszeichnung blieb den beiden Stars verwehrt. Erst im Jahr 1961 wurde Stan Laurel mit einem Ehren-Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet, fünf Jahre nach dem Tod seines Partners Oliver Hardy.

25th Apr2017

Erster Trailer zu „Kingsman: The Golden Circle“

von MGafri

Mit Stil, Raffinesse und Schlagkraft im vereinten Kampf gegen den ultimativen Gegner! In Kingsman: The Golden Circle, Kinostart am 28. September 2017, müssen die beiden Spionageorganisationen „Kingsman“ und „Statesman“ zusammenarbeiten, um die Welt vor dem Verderben zu retten.

Kingsman: The Secret Service machte die Welt mit den Kingsman bekannt – einem unabhängigen, internationalen Geheimdienst, der auf höchstem Level von Diskretion operiert und dessen ultimatives Ziel ist, die Welt sicher zu halten. In Kingsman: The Golden Circle müssen sich unsere Helden einer neuen Herausforderung stellen.

Als ihre Hauptquartiere zerstört und ihre Welt bedroht werden, führt sie ihre Reise zur Entdeckung einer verbündeten US-Spionageorganisation namens Statesman, die bis in die Tage der Gründung beider Organisationen zurückreicht. In einem neuen Abenteuer, das die Stärke und den Einfallsreichtum der Agenten bis zum Äußersten fordert, verbünden sich die beiden Elite-Geheimorganisationen. Sie bekämpfen ihren rücksichtslosen, gemeinsamen Feind, um die Welt zu retten, was für Eggsy langsam zur Gewohnheit wird…

Auf dem Regiestuhl sitzt Matthew Vaughn während vor der Kamera Colin Firth, Julianne Moore, Taron Egerton, Mark Strong, Halle Berry, Elton John, Channing Tatum und Jeff Bridges agieren.

24th Apr2017

Die wichtigsten Zahlen zu „King Arthur: Legend of the Sword“

von MGafri

King Arthur

Am 11. Mai startet das aufwendige Fantasy-Action-Abenteuer King Arthur: Legend of the Sword in den deutschen Kinos. Der gefeierte Regisseur Guy Ritchie hat das Original-Epos über König Arthur in seinem dynamischen Stil verfilmt und konnte Charlie Hunnam für die Hauptrolle als Arthur sowie Jude Law für die Rolle des Gegenspielers Vortigern gewinnen. Wir haben heute die wichtigsten Fakten und Zahlen für euch!

4 Sprachen spricht die französische Schauspielerin Astrid Bergès-Fisbey – Französisch, Spanisch, Katalanisch und Englisch. Im Film spielt sie die Magierin: Ein mystisches Wesen, das Arthur hilft, zu dem Mann und König zu werden, zu dem er geboren wurde.

6 Handwerker waren im Team des Waffenschmieds Tim Wildgoose. Mit vereinten Kräften verwirklichten sie Guy Ritchies Vision von Excalibur, inklusive der handgeformten Klinge im Damaskus-Stil und der ikonischen Inschrift “Take me up, Cast me away” in Runen auf der Klinge.

9 Gesetzlose schließen sich als eine ungewöhnliche Gruppe von Helden zusammen: Bedivere (Djimon Hounsou), Goosefat Bill (Aidan Gillen), die Magierin (Astrid Bergès-Frisbey), Rubio (Freddie Fox), Percival (Craig McGinlay), George (Tom Wu), Wet Stick (Kingsley Ben-Adir), Back Lack (Neil Maskell) und sein Sohn Mützenbursche (Bleu Landau). Sie helfen Arthur das Schwert zu beherrschen, seine Dämonen zu besiegen, die Völker zu vereinen und sein Schicksal zu erfüllen.

12 ist das Alter von Copper, dem weiblichen Steinadler. Er ist eines von vielen wilden Tieren, der eine übersinnliche Verbindung zu der Magierin (Astrid Bergès-Frisbey) hat und sein Spielfilmdebut gibt.

20 Pfund Muskelmasse hat Charlie Hunnam für seine Rolle als Arthur aufgebaut. Er verkörpert einen frechen jungen Raufbold, der in den schäbigen Gassen Londiniums aufwächst und noch nichts von seiner noblen Herkunft ahnt.

40 Versionen des Excalibur – 10 echte Metallschwerter und 30 leichtere Gummischwerter – wurden hergestellt, um die Reise des ikonischen Schwertes von Uthers Händen zum Stein darzustellen, aus dem nur Arthur es herauslösen kann.

~60 Minuten verbrachte David Beckham in der Maske, damit Special Effects Make-up Artist Kristyan Mallet – mit der Hilfe von Christine Blundell und Lesa Warrener – ihm die zerklüftete Gesichtsnarbe schminken konnte. Diese verwandelte den weltbekannten Athleten in seinem Cameo in den brutalen Blackleg Trigger.

108 Gasflaschen wurden vom Special Effects Beauftragten Mark Holt zur Snowdonia Location transportiert, um die drei Scheiterhaufen kunstvoll zu entzünden. Die Scheiterhaufen selbst waren so riesig, dass sie per Helikopter eingeflogen werden mussten, um den Schutz der einzigartigen Region zu gewährleisten.

150 Bogenschützen – viele von Einheimischen dargestellt – waren neben Eric Banas König Uther gegen Mordreds einmarschierende Magierhorde in der spektakulären Schlachtszene, die den Film eröffnete, im Einsatz.

11.05.17 ist Starttermin für die epische Schlacht zwischen Gut und Böse, wenn King Arthur: Legend of the Sword in die Kinos kommt.

24th Apr2017

Bleed for This (2016) | Filmkritik

von MGafri

Bleed for This

Ein jeder Kinogänger mag die Geschichte vom Underdog. Erst wenn man ganz unten war, kann man sich mit Ausdauer und Willen bis an die Spitze kämpfen. Natürlich gibt es auf diesem Weg immer wieder Rückschläge und oftmals scheint es so als wenn der Held aufgeben muss, doch dann kämpft er sich nur umso stärker hoch!

bleedforthis_1 Besonders die Sportgeschichte hat zahlreiche Beispiele für solche Kämpfer: Sei es Niki Lauda, der nach seinem Unfall am Nürburgring wieder in seinen Wagen stieg und Weltmeister wurde oder der kanadische Eishockeyspieler Mario Lemieux, der den Lymphdrüsenkrebs besiegt und auf dem Eis zur lebenden Legende wird.

Auch Vinny Pazienza, genannt „Pazmanian Devil“, kann sich in dieser Liste eintragen und eine Comeback-Geschichte der ganz besonderen Art erzählen. 2016 wird seine Geschichte in dem Werk Bleed for This von Regisseur Ben Younger für die große Leinwand adaptiert.

Vinny Pazienza (Miles Teller) ist ein junger und ambitionierter Boxer aus Rhode Island, der all den Ruhm und Reichtum auslebt, den seine Arbeit mit sich bringt. Er hat eine schöne Frau an seiner Seite und geht vor sowie nach den Kämpfen bis zum Abwinken feiern. Als er 1988 von dem Junior Welterweight Champion Roger Mayweather geschlagen wird, rät ihm sein Förderer Lou Duva (Ted Levine) jedoch die Handschuhe an den Nagel zu hängen und die Karriere zu beenden.

bleedforthis_2 Der „Pazmanian Devil“ denkt aber keinesfalls ans Aufhören und sucht sich mit Kevin Rooney (Aaron Eckhart) einen neuen Trainer, welcher ihn unterstützt und aufbaut. Vinny scheint endlich wieder auf der Überholspur zu sein, doch dann kommt es auf dem Höhepunkt seiner Karriere zu einem tragischen Autounfall.

Auch wenn Vinny knapp mit dem Leben davonkommt, stellt ihm sein Arzt die Prognose, dass er wahrscheinlich nie wieder laufen können wird. Doch Vinny will sich seinem Schicksal nicht kampflos ergeben und wagt eine riskante Operation. Denn er will nicht nur wieder auf die Füße, sondern auch zurück in den Boxring und seine Titel zurückerobern!

Die zugrunde liegende Geschichte des Sport-Dramas Bleed for This hat alles was ein spannender Film benötigt. Einen steilen Aufstieg und einen umso tieferen Fall des Helden bis hin zu seinem Wandel und der Rückkehr. Vorgetragen wird diese scheinbar unmögliche Heldentat von Schauspieler Miles Teller, bekannt aus Whiplash (2014) und der Die Bestimmung-Reihe, der auf seinen Schultern nicht nur ein Metallgestänge zur Genesung trägt, sondern große Teile des Films. Schauspielerisch schafft er es durch und durch den „Pazmanian Devil“ glaubwürdig zu verkörpern und unterhält das Publikum über die gesamte Laufzeit einwandfrei.

bleedforthis_3 Ebenfalls nennenswert, was den Unterhaltungsfaktor angeht, ist sein Trainer Kevin Rooney, den in diesem Film Aaron Eckhart darstellt. Der US-amerikanische Schauspieler dürfte den meisten Kinogängern mit deutlich mehr Haar und aus Filmen wie The Dark Knight (2008) und Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (2013) im Kopf geblieben sein. Auch er liefert eine einwandfreie Leistung ab und stellt den inneren Zwiespalt, ob er seinen jungen Schützling weiterhin trainieren soll oder die Boxkarriere Vinnys beendet, schön dar. Der restliche Cast, rund um Katey Sagal, Ciarán Hinds und Ted Levine dient vermehrt als Beiwerk.

Die Handlung von Bleed for This ist wie bereits angesprochen durchaus bemerkenswert und voller Höhen und Tiefen. Auf der Leinwand gibt es aber doch bei der Umsetzung einige Makel anzumerken, denn der Film bietet einfach wenig Neues. Das Erzähltempo über 117 Minuten wirkt oftmals etwas zäh und wenn dann die actionreichen Kämpfe anstehen, wirkt an dieser Stelle die Choreographie etwas flach und harmlos. Einzig der Autounfall des Vinny Pazienza bleibt einem nach dem Ende des Abspanns erinnerungswürdig im Kopf, denn dieser ist ebenso emotional wie intensiv dargestellt.

Alles in allem ist Bleed for This ein Boxfilm, der gegen viele andere Vertreter des Genres in die Ecke gedrängt wird. Rocky (1976), Wie ein wilder Stier (1980), The Fighter (2010) oder zuletzt Creed (2015) erzählen ähnliche Geschichten aber sind letztendlich einige Hausnummern größern und ein Bleed for This kann am Ende froh sein gegen diese Titanen angetreten und mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.

Cast & Crew

Regie: Ben Younger
Drehbuch: Ben Younger
Musik: Julia Holter
Darsteller: Miles Teller, Aaron Eckhart, Katey Sagal, Ciarán Hinds, Ted Levine

Bewertung

Bewertung9

23rd Apr2017

Spoiler Alert #29 | Marvel: Herrscher der Comic-Verfilmungen | Podcast

von MGafri

Spoiler Alert

Es geht heiß her in der neuen Folge Spoiler Alert! Mit den Kinostarts von Happy Burnout, Unforgettable und Guardians of the Galaxy Vol.2 nehmen wir uns das Mammutthema Marvel vor und stellen euch alle Filme des MCU nochmal vor.

Wie hat das erfolgreichste Franchise der Kinogeschichte begonnen? Warum mag niemand Captain America? Was ist an Robert Downey Jr. so besonders? Und wieso bringt die neue Stimme nur Fakten über Batman?

Mit Neuzugang Rico präsentieren wir euch einen der längsten und ausführlichsten Talks seit langem!

Die Comicverfilmung Guardians of the Galaxy begeisterte 2014 Kritiker und Zuschauer um den ganzen Globus und wurde mit über 770 Mio. Dollar weltweit zum erfolgreichsten Debütfilm im Marvel Cinematic Universe.

Der Soundtrack rund um David Bowie, Jackson 5 und 10cc erhielt Platin und eine Grammy-Nominierung. Mit Guardians of the Galaxy Vol. 2 bringt Kreativkopf James Gunn als Drehbuchautor und Regisseur die Band wieder vollständig zusammen: Chris Pratt als Peter Quill, Zoe Saldana als Gamora, Dave Bautista als Drax, Vin Diesel und Bradley Cooper als Originalstimmen von Baumwesen Groot und Waschbär Rocket, Michael Rooker als Yondu, Karen Gillan als Nebula und Sean Gunn als Kraglin.

21st Apr2017

Starke Frauen im Mittelpunkt des Trailer zu „Die Verführten“

von MGafri

Die Verführten

Starke Frauen stehen im Mittelpunkt von Sofia Coppolas verführerischem Thriller. Die Verführten feiert seine Weltpremiere bei den 70. Internationalen Filmfestspielen von Cannes im offiziellen Wettbewerb. Mit dem ersten Thriller ihrer Karriere kehrt Regisseurin und Oscar®-Gewinnerin Sofia Coppola (Lost in Translation, The Bling Ring) zurück auf die große Leinwand.

Ihre Adaption des Romans The Beguiled von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet. Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen.

Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert.

Die Verführten ist stark besetzt mit Colin Farrell (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind), Oscar®-Gewinnerin Nicole Kidman (The Hours, Paddington), Kirsten Dunst (Fargo) und Elle Fanning (The Neon Demon, Super 8). Deutscher Kinostart ist der 29. Juni 2017.

20th Apr2017

Fesselnder zweiter Trailer zu „The Circle“

von MGafri

The Circle

The Circle entführt die Zuschauer in ein allmächtiges Unternehmen, aus dem es kein Entrinnen gibt. Dave Eggers aufsehenerregender Bestsellerroman und Abrechnung mit dem Internetzeitalter wurde für die Kinoleinwand adaptiert. Die Hauptrollen sind mit Emma Watson, Tom Hanks, John Boyega und Karen Gillan exzellent besetzt.

Die 24-jährige Mae Holland (Emma Watson) ist überglücklich. Sie hat einen Job in der angesagtesten Firma der Welt ergattert: beim „Circle“, einem Internetkonzern, der alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so das Ziel der „drei Weisen“, die den Konzern leiten – wird es keinen Schmutz mehr geben im Internet und auch keine Kriminalität.

Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, Gratis-Konzerten und coolen Partys. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit dem mysteriösen Kollegen Bailey (Tom Hanks) ändert alles…

Huxleys Schöne neue Welt reloaded: The Circle ist ein packender Thriller über eine bestürzend nahe Zukunft, in der ein jeder ohne Privatsphäre ist, vollständig durchleuchtet und überwacht, und einen Konzern, dem keiner entkommen kann. Deutscher Kinostart ist der 14. September 2017!

20th Apr2017

Gewinnspiel zu „Shut In“

von MGafri

Shut In

Zurückgezogen von der Zivilisation kümmert sich die Kinderpsychologin Mary (Naomi Watts) aufopferungsvoll um ihren pflegebedürftigen Sohn (Charlie Heaton), der seit einem Autounfall komplett gelähmt ist.

Als sich die Witwe entschließt, den Waisenjungen Tom (Jacob Tremblay) bei sich aufzunehmen, schöpft sie neuen Lebensmut. Doch noch am ersten Abend verschwindet Tom in einem gefährlichen Schneesturm und gilt seitdem als vermisst. Plötzlich geschehen beängstigende Dinge in Marys Haus und sie beginnt zu zweifeln: Ist Tom wirklich tot?

Nervenaufreibend spannend: Shut In ist ein Psycho-Thriller, der das Blut in den Adern gefrieren lässt! In der Hauptrolle glänzt Naomi Watts. An ihrer Seite: Jungdarsteller Jacob Tremblay und Stranger Things-Star Charlie Heaton.

Ab dem 21. April 2017 gibt es den Horror-Streifen auf DVD, Blu-ray und als VoD. Damit der Film auch euch das Gruseln lehrt, verlosen wir eine DVD sowie eine Blu-ray zum Film Shut In!

Unter allen Teilnehmern werden am 05. Mai 2011 die glücklichen Gewinner ermittelt. Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworte einfach im folgenden Tool eine simple Frage. Außerdem könnt ihr durch verschiedene Aktionen weitere Einträge erhalten und eure Gewinnchance erhöhen. Viel Erfolg!

Gewinnspiel zu "Shut In"

shutin_preise_hr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich & Schweiz. Es ist nur eine Teilnahme pro Person möglich. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben über unsere Gewinnspiele?

Hier geht es direkt zu unserer Facebook-Seite: myofb.de

Oder folge uns via Twitter!

Wir sind auch auf Google+ vertreten!

Auf Instagram könnt ihr uns auch finden!

Seiten:1234567...544»